Länder-Rating 2013 zur Nutzung erneuerbarer Energien

Deutschland 2013 zurueckgestuft bei Erneuerbaren – SolarSuperState Assoc / Pressefoto: SolarSuperState Association Zürich
Deutschland 2013 zurueckgestuft bei Erneuerbaren – SolarSuperState Assoc / Pressefoto: SolarSuperState Association Zürich

(WK-intern) – Deutschland 2013 zurückgestuft im weltweiten Rating zur Nutzung erneuerbarer Energien

Zürich – SolarSuperState-Rangfolge 2013 Kategorie WIND
Die SolarSuperState Association hat Deutschland in der SolarSuperState-Rangfolge 2013 in der Kategorie WIND um einen Platz zurückgestuft von Rang 4
auf Rang 5. Schweden hat mit einem Zubau von etwa 95 Watt pro Einwohner Deutschland von Platz 4 verdrängt. Die fünf bestplazierten Staaten haben folgende kumulierte installierte Leistungen pro Einwohner:
Dänemark – 730 Watt pro Einwohner
Spanien – 487 Watt pro Einwohner
Portugal – 433 Watt pro Einwohner
Schweden – 392 Watt pro Einwohner
Deutschland – 389 Watt pro Einwohner

Bei der im Kalenderjahr 2012 erzielten jährlichen Zubaumenge in Watt pro Einwohner pro Jahr liegt Deutschland gar hinter einem afrikanischen, einem amerikanischen und 7 europäischen Staaten:
Schweden – 95 Watt pro Einwohner pro Jahr
Estland – 69 Watt pro Einwohner pro Jahr
Rumänien – 54 Watt pro Einwohner pro Jahr
Dänemark – 8 Watt pro Einwohner pro Jahr
USA – 38 Watt pro Einwohner pro Jahr
Norwegen – 35 Watt pro Einwohner pro Jahr
Österreich – 34 Watt pro Einwohner pro Jahr
Kap Verde – 34 Watt pro Einwohner pro Jahr
Gross-Britannien – 30 Watt pro Einwohner pro Jahr
Deutschland – 27 Watt pro Einwohner pro Jahr

SolarSuperState-Rangfolge 2013 Kategorie SOLAR
Im SolarSuperState Ranking 2013 in der Kategorie SOLAR rangiert Deutschland wie im Vorjahr auf Platz 1. Beim jährlichen Zubau in Watt pro Einwohner hat allerdings Bulgarien mehr getan als Deutschland. Die 5 Staaten mit der meisten Zubauleistung im Kalenderjahr 2012 waren:
Bulgarien – 106 Watt / Einwohner / Jahr
Deutschland – 96 Watt / Einwohner / Jahr
Liechtenstein – 95 Watt / Einwohner / Jahr
Griechenland –  84 Watt / Einwohner / Jahr
Dänemark – 6 Watt / Einwohner / Jahr

Die SolarSuperState-Preise 2013 wurden entsprechend der SolarSuperState-Rangfolge 2013 in Zürich von der SolarSuperState Association vergeben:
Kategorie WIND
1. Dänemark
2. Spanien
3. Portugal
Kategorie SOLAR
1. Deutschland
2. Liechtenstein

Die SolarSuperState-Preise für Dänemark, Spanien und Liechtenstein wurden am 23. August 2013 von offiziellen staatlichen Vertretern in Zürich abgeholt. Die SolarSuperState-Preise für Deutschland und Portugal wurden von Personen mit der jeweiligen Staatsanhörigkeit abgeholt. Für Deutschland war dies Dr. Brigitte Schmidt, Geschäftsführerin des Solarzentrums Mecklenburg-Vorpommern und für Portugal Francisco Laranjeira, Direktor des Portugiesischen Werkes des
Windkraftanlagen-Herstellers Enercon.

Zur SolarSuperState Association
Die SolarSuperState Association ist die globale Stimme für Menschen und Organisationen, die von der schnellen Marktvergrösserung für dezentrale Erneuerbare-Energie-Technologien (Wind- und Solarenergie, Energiespeicher, …)
Vorteile haben können. Haupttätigkeiten:
• SolarSuperState-Wettbewerb aller Staaten der Erde
• SolarSuperState-Rangfolge aller Staaten der Erde
• SolarSuperState-Preis für Staaten
• Forderung an Staaten: 100-%-Erneuerbare-Energien-Volkswirtschaft
• Forderung an Staaten: 100 % erneuerbarer Strom in 5 Jahren

Das Ergebnis des SolarSuperState-Wettbewerbs wird jährlich in der SolarSuperState-Rangfolge bekannt gegeben.
Die SolarSuperState Association ruft alle Staaten zu einer Beschleunigung des Ausbaus auf von:
Windenergie
Solarenergie
Plusenergiegebäuden
Fahrzeuge, die Kraftstoffe von nationaler erneuerbarer Energie nutzen rationelle Nutzung von Energie insbesondere auch von Biomasse
Energiespeicher-Technologien

Der Verein fordert von jedem Land die schnelle und vollständige Stilllegung der fossilen Stromproduktion (Atomenergie, Kohle, Öl (Diesel), Erdgas) und der fossilen Wärme- und Kraftstoff-Produktion.

PM: SolarSuperState Association Zürich

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top