Deutsches CleanTech Institut veröffentlicht neuen: Branchenführers Photovoltaik

(WK-intern) – DCTI veröffentlicht Neuauflage des „Branchenführers Photovoltaik“

Das Deutsche CleanTech Institut (DCTI) hat am 16. September den „Branchenführer Photovoltaik“ in der mittlerweile dritten Version veröffentlicht. Die Publikation informiert anbieterunabhängig über die Möglichkeiten der Solarstromerzeugung und -nutzung in Deutschland und bietet Interessenten damit einen umfassenden Einstieg in das Themenfeld „Photovoltaik“.

Eigenverbrauchsanteil von Solarstrom bestimmt Rendite
Seit dem Erscheinen des letzten „Branchenführers Photovoltaik“ hat sich das Marktumfeld deutlich verändert und auch die Anreizbedingungen für die Investition in eine Photovoltaikanlage haben sich verschoben. „In den vergangen Jahren war die Volleinspeisung des erzeugten Stroms gegen die vom Erneuerbaren-Energien-Gesetz vorgesehene Vergütung der Garant für eine sichere Rendite. Mittlerweile wird jedoch bei Neuanlagen der Eigenverbrauchsanteil am erzeugten Strom zur bestimmenden Größe“, sagt Leo Ganz, Partner beim DCTI und verantwortlicher PV-Experte des Bonner Unternehmens. Sinkende Stromgestehungskosten in Kombination mit steigenden Strombezugskosten und kontinuierlich sinkenden EEG-Vergütungssätzen sind für diese Entwicklung verantwortlich.

Höherer Eigenverbrauch dank Speichertechnologien
Neben den aktuellen Förderbedingungen und einer Übersicht über die verfügbaren Technologien geht die Publikation daher auch eingehend auf Lösungen ein, mit denen sich der Eigenverbrauchsanteil steigern lässt. Mit Speichertechnologien und Hausautomatisierungssystemen steht interessierten Kunden auf dem Markt bereits ein breites Angebot an technischen Lösungen zur Verfügung, mit denen ein höherer Eigenverbrauch auch ohne ein verändertes Nutzerverhalten möglich ist.

Neue Rolle der Solarenergie im Energiesystem
Die Photovoltaikbranche befindet sich derzeit in einer Konsolidierungsphase, die bereits einige Unternehmen zum Marktaustritt gezwungen hat. Gleichzeitig werden Solaranlagen jedoch zunehmend als systemischer Bestandteil des Energiemanagements von privaten Haushalten, Industrie und Gewerbe sowie als wichtiger Baustein im Energiesystem verstanden. Damit entstehen für die anbietenden Unternehmen neue Geschäftsfelder und Endkunden können auf eine große Bandbreite an Produkten zurückgreifen, welche diese Anforderungen bedienen.

Anbieterunabhängiges Informationsangebot für potentielle Käufer
Neben dem herstellerunabhängigen Überblick bietet der Branchenführer Unternehmen die Möglichkeit, sich den Lesern mit ihren Alleinstellungsmerkmalen und Angeboten zu präsentieren. Mit der Publikation richtet sich das DCTI an Interessenten, die einen umfassenden Überblick über alle Themenbereiche rund um die Investition und den Betrieb einer Photovoltaikanlage suchen. So geht der Branchenführer beispielsweise auch auf Themen wie die steuerliche Behandlung einer Solaranlage, Versicherungslösungen, Rentabilität und Garantiefragen ein.

Branchenführer Photovoltaik“ Download

PM: DCTI – Deutsches CleanTech Institut

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top