15 Jahren Weiterentwicklung der Klima- und Umweltsimulationsanlagen-Software

Software zur Steuerung für Klimaschränke und Klimakammern / Pressefoto:pm_weiss_simpati
Software zur Steuerung für Klimaschränke und Klimakammern / Pressefoto:pm_weiss_simpati

(WK-intern) – 10.000ste Simpati-Installation – Software zur Steuerung für Klimaschränke und Klimakammern

Die von Weiss Umwelttechnik GmbH und Vötsch Industrietechnik GmbH – Experten für Klimaschränke und Klimakammern – gemeinsam entwickelte und vertriebene Steuerungs- und Dokumentations-Software Simpati wurde mittlerweile zum 10.000. Mal installiert. In über 15 Jahren Weiterentwicklung wurde die Software zu einem essentiellen Bestandteil der Klima- und Umweltsimulationsanlagen. Die kontinuierliche Anpassung der Software spielt vor dem Hintergrund der langlebigen Klimaschränke eine herausragende Rolle. Die stringente Abwärtskompatibilität erlaubt bei jeder neuen Version der Software immer die Anpassung bereits existierender Hardware an die modernsten Technologien.

Die große Zahl von Installationen belegt die über mehrere Versionen reichende Stabilität der Software, die als Microsoft-basiertes PC-Paket in 64bit-Technologie geliefert wird. Alle Grundfunktionalitäten der Klimaschränke sind bereits abgebildet und können sofort eingesetzt werden. Durch interne Schnittstellen ist Simpati mit den Microsoft-Office-Programmen Word und Excel  wie auch mit National Instruments LabVIEW kompatibel. Simpati erscheint im Mittel alle 2 Jahre in einer neuen Version. Heute beinhaltet das Simulationspaket die WEB-Technologie Simpati-WEB, mit der alle Daten der Prüfschränke im Browser auch auf mobilen Geräten überall verfügbar und einsehbar sind. Dies schließt die Bedienung der Geräte wie auch die sofortige Benachrichtigung bei Fehlzuständen in Form von E-Mails oder SMS-Mitteilungen ein.

Die komplette Weiss- und Vötsch-Produktpalette kann mit der Software betrieben werden, ein zentraler Server mit Simpati-Software verwaltet, steuert und regelt bis zu 99 Klimaschränke. Moderne Klimakammern verfügen über Netzwerkfähigkeiten und können einfach im Verbund angeschlossen und verwaltet werden. Dies stellt große Vorteile für Anwender mit einem größeren Pool an Klimakammern dar: zum einen verringert ein vorbereiteter Programmpool die Möglichkeiten von Fehleingaben und verkürzt die Installationszeiten, zum anderen braucht man Automatismen z.B. in der Pharmaindustrie nur einmal zu validieren, um sie anschließend auf weitere Installationen zu übertragen.

Die Version Simpati Pharma erfüllt hinsichtlich der elektronischen Aufzeichnung von Messwerten die FDA Richtlinie 21 CFR Teil 11.

Die Basisleistungen der Software beinhalten alle Funktionalitäten, die für einen geregelten Prüfablauf notwendig sind: Steuerung des Versuchsablaufes, Sicherung der Messdaten und der Gerätekonfigurationen, Verwaltung zusätzlicher Messgeräte, graphische Auswertung der Messdaten und Export zu anderen Programmen, einen Programmeditor zur schnellen Erstellung von Prüfprogrammen, die Verwaltung von Fertigungsabläufen und Prüfungen, Sicherheitsfunktionen z.B. zum Sperren der Kammern sowie einen Planer als Tool zum Labormanagement. Die Integration von reinraumtauglichen Barcodescannern vermeidet Fehleingaben, beschleunigt den Prüfprozess und unterstützt automatisierte Prozessabläufe.

Die große Zahl der Installationen ist ein Vertrauensbeweis der Anwender dafür, dass sie sich mit Hard- und Software aus der Hand der Experten für Umweltsimulationsanlagen gut aufgehoben fühlen. Für die Anwender bedeutet dies den besten Investitionsschutz und die Sicherung ihrer Zukunftsfähigkeit.
Die Weiss Umwelttechnik GmbH ist ein Unternehmen der Schunk Group, einem international agierenden Technologiekonzern mit mehr als 60  operativen Gesellschaften und rund 8.250 Beschäftigten in 27 Ländern. Der Unternehmensverbund bietet ein breites Produkt- und Leistungsspektrum aus den Bereichen Kohlenstofftechnik und Keramik, Umweltsimulation und Klimatechnik, Sintermetalltechnik und Ultraschallschweißen. In 2012 erwirtschaftete die Schunk Group einen konsolidierten Umsatz von ca. 930 Mio. Euro

PM: Weiss Umwelttechnik GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top