RWE hält an einer hoher Ausbildungsquote fest

(WK-intern) – RWE hält an einer hoher Ausbildungsquote fest

  •   Rund 800 Auszubildende starten in das Berufsleben
  • Insgesamt sind zurzeit rund 2.800 Menschen in Ausbildung

Essen – Berufsausbildung behält bei RWE einen hohen Stellenwert. In diesem Jahr beginnen erneut rund 800 junge Menschen ihre Ausbildung bei RWE in Deutschland. In Deutschland absolvieren über alle Jahrgänge hinweg derzeit 2.828 junge Menschen an mehr als 60 Standorten eine Ausbildung – mehr als 300 von ihnen alleine am Standort Essen. Und dies in rund dreißig verschiedenen Berufen. Die Bandbreite reicht von gewerblich-technischen Ausbildungen wie Industriemechaniker/in über kaufmännische Berufsbilder wie Kaufmann/-frau für Bürokommunikation bis hin zum Koch/ Köchin.

Eines haben sie alle gemeinsam: Den Schülerinnen und Schülern wird ein optimaler Einstieg in die Berufswelt geboten. Ausgebildet wird von Fachleuten, die richtig fit in ihrem Job sind. RWE bietet aber nicht nur moderne Ausbildungsmethoden und attraktive Lerninhalte, jeder Azubi wird auch gemäß seinen Fähigkeiten und Neigungen speziell gefördert. Im Gegenzug erwartet RWE von den Azubis hohes Engagement, Leistungswillen, Einsatzbereitschaft und großen Teamgeist.

„Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung sehr ernst. Deshalb bilden wir weiterhin über unseren eigenen Bedarf hinaus aus. Dieses Leitbild gilt für uns auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten“, erläutert Uwe Tigges, Personalvorstand der RWE AG. Weitere Beispiele für das RWE-Engagement sind u.a. die Teilnahme an der Essener Ausbildungsoffensive oder das seit Jahren im Konzern sehr erfolgreich laufende Programm „Ich pack das“. Mit diesem Programm werden junge Menschen mit Hauptschulabschluss weiter qualifiziert und in einen Ausbildungsplatz vermittelt.

Auch für das Jahr 2014 bietet RWE wieder Ausbildungsplätze in vielen Berufen an, für die Schülerinnen und Schüler sich jetzt schon bewerben können. Informationen gibt es im Internet unter www.rwe.com/ausbildung.
Für Rückfragen: Brigitte Lambertz

RWE AG
Konzernpresse
T: +49 201 12 15599
M: +49 162 2539344
E: brigitte.lambertz@rwe.com

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top