ECC hat heute erfolgreich Clearing- und Abwicklungsleistungen für Transaktionen eingeführt

(WK-intern) – ECC startet Clearingdienstleistungen für PXE
Leipzig – Die European Commodity Clearing (ECC) hat heute erfolgreich Clearing- und Abwicklungsleistungen für Transaktionen eingeführt, die an der Prager
POWER EXCHANGE CENTRAL EUROPE (PXE) abgeschlossenen werden.

Mit der Einführung des Clearings für die PXE erweitert die ECC ihr Clearingangebot um an der PXE angebotene tschechische, slowakische und ungarische Stromfutures sowie die Registrierung von Geschäften für diese Produkte. Die offenen Positionen in diesen Produkten wurden bereits auf die ECC übertragen. Überdies bietet die ECC auch die finanzielle Abwicklung von Geschäften, die auf der gemeinsamen Day-Ahead Marktplattform von PXE und OTE geschlossenen werden. Mit dieser Partnerschaft erweitert das Clearinghaus seine Reichweite nach Osteuropa.

“Mit dem Ausbau der Clearingleistungen auf die osteuropäischen Märkte stärkt die ECC ihre Position als führendes Clearinghaus für Energie und energieverwandte Produkte. Dabei ist die PXE ein zuverlässiger Partner mit umfassender Fachkompetenz auf dem Markt in der Tschechischen Republik, der Slowakei und Ungarn”, erklärt Dr. Thomas Siegl, Chief Risk Officer der ECC.

“Unsere Teilnehmer profitieren von den standardisierten und integrierten Clearingprozessen der ECC. Die neue Clearinglösung macht den Handel für PXE-Teilnehmer kostengünstiger, da sie höhere Transaktionsvolumen mit niedrigeren Kapitalanforderungen umsetzen können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit”, so David Kučera, Generalsekretär der Power Exchange Central Europe.

Die European Commodity Clearing (ECC) ist das zentrale Clearinghaus für Energie und energienahe Produkte in Europa. Als zentraler Kontrahent übernimmt die ECC das Clearing sowie die physische und finanzielle Abwicklung von Geschäften, die an der CEGH Gas Exchange der Wiener Börse, der EEX, der EPEX SPOT, der HUPX, der ICE ENDEX, der Powernext und an der PXE abgeschlossen werden, sowie das Clearing und die Abwicklung von Geschäften, die an diesen Börsen registriert werden.

POWER EXCHANGE CENTRAL EUROPE (PXE) wurde im Juli 2007 gegründet und vereinfacht den Handel von Strom mit Lieferung in die Tschechische Republik, Slowakei und Ungarn. Es ist der größte Markt für Strom-Futureskontrakte mit physischer und finanzieller Abwicklung in Zentral- und Osteuropa. PXE ist eine Tochtergesellschaft der Prague Stock Exchange und Teil der CEE Stock Exchange Group, die Börsenplattformen für Prag, Wien, Budapest und Ljubljana bietet.

PM: European Commodity Clearing (ECC)

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top