Mehr Leistung, Tempo, Präzision und Effizienz in der Schwerzerspanung

Für mehr Produktivität durch kürzere Rüstzeiten sorgt der neue CHIRON ToolTower Magazin, das einen schnellen Wechsel von bis zu 210 Werkzeugen ermöglicht. Der Platzbedarf ist äusserst gering.
Für mehr Produktivität durch kürzere Rüstzeiten sorgt der neue CHIRON ToolTower Magazin, das einen schnellen Wechsel von bis zu 210 Werkzeugen ermöglicht. Der Platzbedarf ist äusserst gering.

(WK-intern) – Neue Baureihen, mehr Leistung, Tempo, Präzision und Effizienz in der Schwerzerspanung.

Neuheiten

  • Produktlinie „baseline“
  • Neue Baureihe 24 – mehr Verfahrweg für große Bauteile
  • Neue Baureihe 26 – horizontal für große Bauteile und schwere Zerspanung
  • Neue CHIRON-Wechselsysteme für Werkzeuge und Werkstücke

Tuttlingen – Mit einer Weltpremiere und weiteren wegweisenden Neuheiten startet CHIRON auf der EMO vom 16. – 20. September in Hannover. Die neue Baureihe 24 steht für vertikale Bearbeitung mit zwei Spindeln im Abstand 400 oder 600 mm. Das heißt hochproduktive Bearbeitung in der Serienfertigung für größere Bauteile. Mit der Baureihe 26 bietet CHIRON erstmals Horizontallösungen für große Bauteile und schwere Zerspanung an. Die Doppelspindelzentren bieten Spindelabstände von 600 und 900 mm. Die beiden neuen Baureihen werden ab Spindelabstand 600 mm mit einem neuartigen Trommel-Werkstückwechsler ausgeführt. Die Produktlinie „baseline“, einspindlige Maschinen, geschaffen für Fertiger von Klein- und Mittelserien rundet den Reigen der Neuheiten ab. Ausstellen wird CHIRON in Halle 12 an Stand B 84.

„baseline“ – neue Produktlinie für CHIRON-Einsteiger
Mit der neuen Produktlinie „baseline“ bietet CHIRON sieben attraktive, einspindlige Modelle für einen kostengünstigen Einstieg in die bewährte Technologie seiner Präzisions-Fertigungszentren „Made in Germany“. Vorgestellt wird auf der EMO die „FZ15W baseline“, ein kompaktes Zentrum mit Werkzeugaufnahme HSK-63 und Werkstückwechseleinrichtung für das hauptzeitparallele Be- und Entladen. Bei den „baseline“-Maschinen handelt es sich um fertig vorkonfigurierte, universell und flexibel einsetzbare, vollwertige CHIRON-Fertigungszentren. Ansprechen möchte der Maschinenbauer vor allem Fertiger von kleinen und mittleren Losgrößen aller Branchen. In jedem der „baseline“-Modelle steckt die Erfahrung, Qualität und das Know How aus der Serienfertigung. Dazu bietet CHIRON einen prompten Ersatzteil- und Reparaturservice – wie er in der Groß-Serienfertigung selbstverständlich ist. Alle sieben „baseline“-Modelle sind einspindlig und werden teilweise in 5-Achs-Ausführungen in den Steuerungsvarianten Heidenhain und Siemens angeboten. Alle Modelle sind kurzfristig lieferbar.

Neue Baureihe 24 mit großem Spindelabstand
Die neue Baureihe 24 von CHIRON besticht vor allem durch ihre inneren Werte in puncto Leistung, Tempo, Präzision und bei der Bearbeitung großer Bauteile. So bieten die neuen Modelle großzügige Arbeitsräume mit X 830 mm / Y 630 mm / Z 630 mm und neben höchster Präzision besonders hohe Zerspanungsleistungen. Für kraftvolles Arbeiten stehen Spindelantriebe mit bis zu 300 Nm Drehmoment zur Verfügung. Erhältlich sind die neuen Modelle der Baureihe 24 einspindlig oder mit zwei Spindeln im Abstand von 400 mm oder 600 mm, mit Starr- oder Werkstückwechseltischen. Die große Türöffnung sowie der barrierefreie Zugang zum Arbeitsraum erlauben ein einfaches Be- und Entladen der Werkstücke und Vorrichtungen, zum Beispiel per Kran. Neben einer großen Leistung zeichnet sie sich auch durch ein Plus an Tempo aus: hohe Eilgänge und Beschleunigungen sowie Span-zu-Span-Zeiten von 2,9 s garantieren eine hochdynamische Produktion. Und selbst der Wechsel von zwei bis zu 1.000 kg schweren Werkstücken setzt mit 3,5 s einen neuen Maßstab. In neue Dimensionen stößt CHIRON ebenfalls bei den Werkzeugabmessungen vor und ermöglicht bei Maschinen mit Werkzeugaufnahme HSK-A63 Werkzeuglängen bis 370 mm und Gewichte bis 8 kg. Für ihren schnellen, hauptzeitparallelen Wechsel stehen verschiedene Ausbaustufen des CHIRON ToolTowers mit maximal 210 Plätzen zur Auswahl, der ebenfalls zur EMO präsentiert wird. CHIRON Rundachsen basieren auf crashfester sowie spielfreier Zykloiden- und Torque-Antriebstechnologie mit direkten Winkelmesssystemen. Diese stellen die hochpräzise, effiziente Mehrseitenbearbeitung sicher. Die Bearbeitungszentren sind besonders kompakt konstruiert. Zusatzaggregate sind platzsparend im CHIRON FluidTower untergebracht. Der Späneförderer lässt sich hinten oder seitlich anbringen, angepasst an die jeweiligen Platzverhältnisse.

Neue Baureihe 26: Horizontale Bearbeitung großer Werkstücke und für schwere Zerspanung
Für große Werkstücke, wie Getriebegehäuse oder Bauteile aus hochwarmfestem Guss stellt CHIRON auf der EMO die neuentwickelte Baureihe 26 horizontalen Arbeitsspindeln vor. Highlight ist ein neuartiger Werkstückwechsler, mit dem große und schwere Werkstücke schnell gewechselt werden können. Es sind Brückenmaße von 1250 bis 3000 mm möglich. In Y- und Z-Richtung bietet die Maschine jeweils 630 mm Verfahrweg. Es werden mehrere Spindelausführungen angeboten: einspindlig mit und ohne Schwenkkopf oder zweispindlig mit Spindelabstand 600 bzw. 900 mm. Ob für besonders schnelle oder betont kraftvolle Bearbeitung – die neue Baureihe 26 ist für unterschiedliche Anforderungen gleichermaßen einsetzbar: Mit der Werkzeugaufnahme HSK-63 ist sie auf extrem schnell und produktiv getrimmt und damit z.B. für Aluminium-Strukturteile aus dem Automobilbau oder der Luftfahrtindustrie bestens geeignet, mit HSK-100 ist sie ‘nur’ schnell, dafür aber umso kräftiger. Mit 390 Nm an den Spindeln und 10.000 U/min werden hohe Zerspanungsleistungen erreicht, beispielsweise beim Bearbeiten von Guss- und Stahlteilen. Für Vier- und Fünfachs-Anwendungen kommt die bewährte CHIRON Rundtisch-Technologie zum Einsatz. Zur EMO wird die DZ26W mit zwei Spindeln HSK100, Abstand 600 mm und Werkstückwechseleinrichtung vorgestellt. Das neue Fertigungszentrum zeichnet sich durch CHIRON-typische Leistungsmerkmale aus.

Schneller Werkzeugwechsel durch CHIRON ToolTower
Für mehr Produktivität durch kürzere Rüstzeiten sorgt auch der neue CHIRON ToolTower, der einen schnellen Wechsel von bis zu 210 Werkzeugen ermöglicht. Auf engstem Raum werden die Werkzeuge so in kürzester Zeit und hauptzeitparallel bereitgestellt. Das Magazin wird in Ausbaustufen von 130, 170 und 210 Werkzeugen angeboten. Der Platzbedarf ist minimal und in allen Ausbaustufen gleich.

Über CHIRON:
Die Ursprünge der CHIRON-Gruppe mit Sitz in Tuttlingen gehen auf das Jahr 1921 zurück. Seit den 50er Jahren ist sie Teil der Hoberg & Driesch Unternehmensgruppe in Düsseldorf. Heute ist CHIRON ein weltweit agierendes Unternehmen mit Tochtergesellschaften in allen wichtigen Industrieländern und beschäftigt rund 1.600 Mitarbeiter. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Entwicklung und Herstellung von vertikalen Präzisions-Fertigungszentren für die anspruchsvolle Metallzerspanung. Durch moderne Produktionsprinzipien bei der hochqualitativen und stückkostengünstigen Fertigung setzt CHIRON Maßstäbe. Das Unternehmen erzielt rund die Hälfte seines Umsatzes mit Turnkey-Lösungen und exportiert etwa 60 % der Werkzeugmaschinen weltweit. Unter den Kunden aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie, dem Maschinenbau, der Medizintechnik, Uhren- und Schmuckindustrie befinden sich zahlreiche internationale Branchenführer.

PM: CHIRON

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top