EEX: Belgische und niederländische Strom-Futures starten ab September

(WK-intern) – Leipzig – Die European Energy Exchange (EEX) startet ab dem 2. September den Handel mit belgischen und niederländischen Futures, die physisch durch Stromlieferung erfüllt werden.
Die EEX verfügt mit derzeit mehr als 160 zugelassenen Handelsteilnehmern im Strommarkt über eine breite Teilnehmerbasis. Mit den belgischen und niederländischen Futures baut sie ihr Produktangebot neben den bestehenden Phelix-Futures und den französischen Strom-Futures um weitere europäische Kontrakte aus. Damit können sich Marktteilnehmer direkt an der EEX gegen lokale Preisänderungsrisiken in den belgischen und niederländischen Märkten absichern.
Als zusätzlichen Anreiz führt die EEX für die neuen Futures ein Initiator/Aggressor-Gebührenmodell ein. Unter dem „Initiator“ versteht man den Handelsteilnehmer, der das Geschäft mit einem Kauf- oder Verkaufsgebot im Orderbuch initiiert, während der „Aggressor“ als Gegenpartei darauf reagiert. Im Falle eines erfolgreichen Geschäftsabschlusses an der EEX fallen beim Initiator keine Transaktionsentgelte für den Handel und die finanzielle Abwicklung an. Zudem erhält er zusätzlich eine Gutschrift von 0,005 EUR je MWh. Für den Aggressor fallen die normalen Transaktionsentgelte an.
„Dieses Modell bietet einen extrem hohen Anreiz für das Einstellen von Geboten.“ erklärt Steffen Köhler, Chief Operating Officer (COO). „Damit bieten wir unseren Teilnehmer ein attraktives Orderbuch an, um frühzeitig Liquidität in den neuen Produkten zu erzielen“, so Köhler weiter.
Das Clearing und die Abwicklung der Produkte erfolgt über die European Commodity Clearing (ECC). Die Händler können somit die bewährten Prozesse des Clearinghauses sowie die Vorteile des Cross-Marginings der ECC nutzen.

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte, an denen Strom, Erdgas, CO2-Emissionsberechtigungen, Kohle und Grünstrom-Herkunftsnachweise gehandelt werden. Clearing und Abwicklung aller Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC). EEX ist Mitglied der Eurex Group.

PM: EEX

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top