Braunkohlelobby gegen einen einzelnen Bürger

Braunkohlelobby gegen einen einzelnen Bürger aus Proschim / Pressebild
Braunkohlelobby gegen einen einzelnen Bürger aus Proschim / Pressebild

Ein Film – Eine wahre Begebenheit.

Der Film “Opa ohne Lobby” zeigt die traurige Wirklichkeit einer mächtigen Braunkohlelobby gegen einen einzelnen Bürger aus Proschim, der niemandem etwas getan hat: Opa Kapelle. Er hat 3 Kinder, 5 Enkel und ein arbeitsreiches bewegtes Leben. Ein sympathischer 77jähriger Mann, der im 21. Jahrhundert von seinem Eigentum vertrieben und enteignet werden soll und dabei Heimat, Haus und Hof verlieren wird. Für Braunkohle, die ein ostdeutsches Bundesland an einen schwedischen Staatskonzern verschenken will, der damit Milliardengewinne erzielt und in Deutschland verwüstete Landschaften hinterlässt.

Dieser Film zeigt menschliches Schicksal und eine unfassbare Tragödie, die wie aus vergangenen dunklen Zeiten anmutet. Aber diese Tragödie ist aktuell, Opa Kapelles Schicksal ist authentisch.

Bitte stimmen Sie gegen diesen neuen Tagebau auf der Online-Einwendung direkt neben dem Film oder schriftlich auf dieser Mustervorlage zum Downloaden.

PM: Andreas Krautz/Unterstützerteam

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top