Stadtwerke Stuttgart investieren 1,1 Millionen Euro in Windkraft

Enercon Windanlage / Foto: HB
Windanlage / Foto: HB

(WK-news) – Stuttgart – 1,1 Millionen Euro investieren die Stadtwerke Stuttgart GmbH in den Bau einer Windkraftanlage in Alpirsbach im Landkreis Freudenstadt im Nordschwarzwald.

Noch bis zum Ende des Jahres soll hier eine Anlage mit 2,3 Megawatt Leistung, einer Nabenhöhe von 113,5 Meter ans Netz gehen. Rechnerisch deckt die Anlage in der 6000-Einwohner-Stadt Alpirsbach den Strombedarf von 1000 Haushalten.

„Dieses Windrad gehört zu den ganz wenigen, die in diesem Jahr in Baden-Württemberg fertig gestellt werden. Zudem wird es sich um eines der ersten Repowering-Projekte in unserer Region handeln. Das war unsere Motivation, uns an diesem verhältnismäßig kleinen Projekt zu beteiligen. Wir wollen ein Zeichen setzen, zeigen, dass wir es ernst meinen mit der Energiewende“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Michael Maxelon.

Ein weiterer Grund für die Beteiligung der Stadtwerke Stuttgart: Es handelt sich um eine so genannte Bürgerwindanlage, an der neben Privatpersonen weitere Bürgerenergiegenossenschaften sowie die Stadtwerke Bad Säckingen beteiligt sind. Die Stadtwerke Stuttgart werden rund 40 Prozent der Anteile am Projekt halten. Michael Maxelon: „Für uns eine optimale Gelegenheit, weitere Erfahrung mit direkter Bürgerbeteiligung zu sammeln.“

Beim Invest in Alpirsbach handelt es sich um ein Repowering-Projekt. Die derzeit installierte 50-Meter-Anlage wird abgebaut und durch das neue Windrad ersetzt. Weitere Projekte der Stadtwerke inner- und außerhalb der Region sollen zeitnah folgen, verspricht Michael Maxelon: „Wir werden die Erneuerbaren Energien sukzessive fördern.“

PM: Stadtwerke Stuttgart

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top