Bildungsträger kooperieren bei Einsteigerseminar für Offshore Techniker

(WK-intern) – Die Energiewende wird derzeit in allen Medien viel diskutiert. Die Windenergie soll bei den Ausbauzielen der Bundesregierung eine Schlüsselrolle spielen. Fakt ist: soll die Energiewende funktionieren, wird qualifiziertes Personal benötigt, um die Windenergieanlagen auf See und an Land am Laufen zu halten.

Um junge Menschen für eine Karriere in der Windenergie zu begeistern veranstalten die Deutsche WindGuard GmbH und die Kraftwerksschule Essen in dieser Woche gemeinsam ein Hands-On-Training für Auszubildende des Energieversorgers EnBW. Teil des einwöchigen Trainings werden die Simulation einer Rettung eines Verunfallten per Helikopter aus einer Windenergieanlage, eine Offshore-Fahrt sowie das Üben von Mann über Bord und einfachen Sea Survival Manövern sein.

Über Deutsche WindGuard
Die Deutsche WindGuard Offshore ist ein Teil der Deutsche WindGuard Gruppe, eines der führenden Consulting-Unternehmen in der deutschen Windenergieindustrie. Mit Hauptsitz in Varel und über 120 Mitarbeitern bietet WindGuard umfangreiche Ingeni-eurs-Dienstleistungen in allen Bereichen der On- und Offshore- Windindustrie an, von Site Assessment und Due Diligence bis zur vollständigen Begleitung und dem Betrieb von Windparkprojekten. Deutsche WindGuard Offshore bietet zertifizierte
maßge-schneiderte Trainingskurse für die Offshore-Windindustrie und Consulting in allen Phasen von Offshore-Windenergie-Projekten an. Weitere Informationen: www.windguard.de

Über die Kraftwerksschule Essen e.V.
Das Renewable Energies Trainings Center der KRAFTWERKSSCHULE E.V. ist in allen technischen Bereichen der vEnergiewirtschaft Vermittler von Know-how und kompeten-ter Partner der zukünftigen Märkte. Qualifizierte Fachkräfte und Spezialisten bilden das KWS Dozenten-Netzwerk. Die Dozenten stammen aus der Industrie und sind erfahrene Ingenieure der Energietechnik. Gemeinsam mit internen Dozenten wird so die hohe Qualität der Ausbildungen, Weiterbildungen und Trainings
bei der KWS gewährleistet.
Weitere Informationen: www.kws-erneuerbare.de

PM: IWR

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top