Rittal packt die Sonne in den Schrank

Rittal Energiespeicherschränke Varta: Die VARTA Storage GmbH, ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Energiezwischenspeicherung, setzt bei seinem neuen Batteriespeicher „Engion Family“ auf Systemtechnik von Rittal.
Rittal Energiespeicherschränke Varta: Die VARTA Storage GmbH, ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Energiezwischenspeicherung, setzt bei seinem neuen Batteriespeicher „Engion Family“ auf Systemtechnik von Rittal.

(WK-intern) – Die effiziente Zwischenspeicherung von Energie ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für den erfolgreichen Umbau des deutschen Energiesystems. VARTA Storage, ein führendes Unternehmen auf diesem Gebiet, setzt jetzt bei seinem neuen Energiezwischenspeicher „Engion Family“ auf Systemtechnik von Rittal. Mit einem neuen Auftrag wird Rittal in diesem Jahr seinen Umsatz mit VARTA Storage gegenüber 2012 in etwa verzehnfachen.

Herborn – Vor allem private Haushalte und Besitzer von Solaranlagen können von Batteriespeichersystemen profitieren. Dank Batteriemodulen lässt sich die erzeugte Solarenergie zunächst speichern und dann bei Bedarf in den eigenen vier Wänden nutzen. Für die sichere Einhausung der hocheffizienten Lithium-Ionen-Batterien im neuen Energiezwischenspeicher „Engion Family“ setzt VARTA Storage auf TS 8 Schaltschranktechnik von Rittal.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir in dieser Wachstumsbranche mit unserem millionenfach erprobten System erneut punkten konnten und sind optimistisch, in dem Bereich auch in Zukunft ein überdurchschnittliches Wachstum zu erzielen“, sagt Christoph Caselitz, Geschäftsführer Vertrieb International bei Rittal.

Durch seriennahe Produktion, hohe Stabilität und Belastbarkeit, konsequente Verwendung von Standardkomponenten, die Möglichkeit der Skalierung und modularen Erweiterung bieten Schranklösungen von Rittal eine ideale Plattform für den Aufbau von Energiespeichern. Um die Schränke abweichend vom industriellen „Look and Feel“ zu einem Consumer-Produkt zu machen, wurden die Fronttüren aus Designgründen mit einer Wabenlochung versehen und mit Glattlack hochwertig beschichtet.

„Mit Rittal haben wir einen optimalen Systempartner für unser Engion Batteriespeichersystem an unserer Seite“, ist man bei VARTA Storage von der geschlossenen Partnerschaft überzeugt.

Dank der modularen Bauweise lässt sich der Engion Family Batteriespeicher an den Energieverbrauch und somit jede Größe einer Photovoltaik-Anlage anpassen sowie flexibel zwischen Kapazitäten von 3,7 kWh bis 13,8 kWh erweitern. Wachsen die Batteriemodule, erhöht sich nicht nur die Speicherkapazität. Mit der Erweiterung wird gleichzeitig auch die neueste Technik implementiert: Das System erlaubt es, selbst zukünftige Generationen von Lithium-Ionen-Zellen und sogar andere Zellchemien mit dem heutigen System zu kombinieren und ist damit immer auf dem neuesten Stand der Technik.

PM: Rittal

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top