Folgeauftrag für Phoenix Solar aus Saudi-Arabien

(WK-news) – Phoenix Solar baut 1.8 MWp Solarkraftwerk in Saudi-Arabien

  • Saudi Aramco erweitert kürzlich fertiggestellte Anlage
  • Phoenix Solar verstärkt Aktivitäten im Mittleren Osten

Sulzemoos -Die Phoenix Solar AG, (ISIN DE000A0BVU93 ein im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiertes, international tätiges Photovoltaik-Systemhaus, teilt mit, dass ihre Tochtergesellschaften im Oman und Singapur gemeinsam ein Solarkraftwerk mit einer Spitzenleistung von 1.8 MWp errichten werden. Die Freiflächenanlage entsteht in der arabischen Hauptstadt Riyadh auf dem Gelände des KAPSARC (King Abdullah Petroleum Studies and Research Center), des größten Öl-Forschungszentrums der Welt.

Online-Monitoring

Auftraggeber für das Projekt KAPSARC II ist Saudi Aramco. Diese zweite Baustufe soll in der ersten Jahreshälfte 2014 in Betrieb gehen und die Leistung der dort bereits betriebenen und ebenfalls von Phoenix Solar erstellten Anlage von 3.5 MWp auf 5.3 MWp erweitern. Sie wird dadurch zur größten Freiflächenanlage im Königreich Saudi-Arabien.

Phoenix Solar Oman und Phoenix Solar Singapur übernehmen gemeinsam mit einem Projektpartner vor Ort, der Hi-Technology & Contracting Company Ltd („Hi-Tech“), die Verantwortung für alle Leistungen zur Planung, Beschaffung und Errichtung (EPC) des 1.8 MWp Kraftwerks. Nach der Fertigstellung wird das Kraftwerk von einem Wüstengelände von rund 2,6 Hektar aus mehr als 2.900 Megawattstunden direkt in das Mittelspannungsnetz von KAPSARC einspeisen.

„Der Mittlere Osten ist eine schnell wachsende Region, von der wir zukünftig eine hohe Nachfrage nach solarer Energie erwarten“, sagt Dr. Bernd Köhler, der Vorstandsvorsitzende der Phoenix Solar AG. „Wir nehmen diesen neuen Auftrag zum Anlass, unser Büro in Oman zu verstärken. In der Umsetzung wird es mit Phoenix Solar Singapur zusammenarbeiten. Die beiden Tochtergesellschaften bringen die nötigen Erfahrungen und das Know-how mit, um optimale Lösungen für das anspruchsvolle Wüstenklima anzubieten und hocheffiziente Anlagen zu errichten.“

Mit dem wachsenden Auftragsbuch setzt Phoenix Solar seine Internationalisierungsstrategie fort und festigt zugleich seine Position als international tätiger Projektierer von Solarkraftwerken.

Über die Phoenix Solar AG

Die Phoenix Solar AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein international tätiges Photovoltaik-Systemhaus. Der Konzern entwickelt, plant, baut und übernimmt die Betriebsführung von Photovoltaik-Großkraftwerken und ist Fachgroßhändler für Solarstrom-Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Mit Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten, konnte das Unternehmen seit seiner Gründung Solarmodule mit einer Leistung von weit über einem Gigawatt absetzen. Die Aktien der Phoenix Solar AG (ISIN DE000A0BVU93) sind im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

PM: Phoenix Solar AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top