Zweite problemlose Zertifizierung für eno-energy Windenergieanlagen

Bild: eno-energy
Bild: eno-energy

(WK-intern) – Auch eno 92 besteht Einheitenzertifizierung mit Bravour

Rostock – Nach der im März 2013 erfolgreich abgeschlossenen Einheitenzertifizierung für die eno 82 hat auch die eno 92 dieses Zertifikat mit besten Ergebnissen erhalten.

Damit erfüllt die besonders für Schwachwindstandorte geeignete Windenergieanlage die Voraussetzungen für den Netzanschluss in Deutschland und gewährleistet den Erhalt der EEG-Vergütung.

Das Einheiten-Zertifikat zur Netzverträglichkeit und Erbringung von Systemdienstleistungen wurde eno energy am 13. Juni 2013 durch die nach DIN EN 45011 akkreditierte Zertifizierungsstelle WIND-certification GmbH überreicht. Umfangreiche Messungen des Netzverhaltens der 92er Typenreihe im Feld sowie durch Simulationen haben erwiesen, dass die Maschine sämtliche Anforderungen der Systemdienstleistungsverordnung (SDLWindV) einhält. Mit deren Erfüllung erhalten Kunden auch den Bonus entsprechend der Verordnung in Form einer erhöhten Einspeisevergütung.

„Die problemlose Zertifizierung bestätigt unsere solide und kontinuierliche Entwicklungsarbeit“, so Stefan Bockholt, Konstruktionsleiter bei der eno energy systems GmbH. „Wir erwarten noch im dritten Quartal die Zertifizierung der neuen eno 100, womit das Portfolio der geprüften Turbinen innerhalb der 2 MW-Plattform dann komplett ist.“

Die eno 92 verfügt wie die eno 82 über ein Vollumrichterkonzept in Verbindung mit einer wartungsfreien, elektrisch erregten Synchronmaschine zur optimalen und rückwirkungsfreien Netzkontrolle. Das Steuerungskonzept einschließlich der elektrischen Hardware, SCADALösung und Netzmanagementkonzept wurde speziell auf die eno 92 abgestimmt.

Somit ist, wie für alle eno Turbinen, auch für die eno 92 eine geschlossene Lösung für die perfekte Netzintegration verfügbar. Die Maschine trägt aktiv dazu bei, Spannung und Frequenz im Stromnetz stabil zu halten und das Netz in kritischen Situationen zu entlasten.

Über eno energy
Der Windenergieanlagenhersteller mit Hauptsitz in Rerik und Rostock produziert durch seine Tochter eno energy systems GmbH Maschinen mit Nennleistungen von 2,05 bis 3,5 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 126 Metern für den Onshore-Bereich. Die auf Langlebigkeit ausgerichteten Entwicklungen der eno energy werden ausschließlich mit Komponenten von renommierten Zulieferern realisiert. Die Unternehmensgruppe ist im nationalen und internationalen Markt als Anlagenhersteller und Anbieter von Servicedienstleistungen positioniert und durch ihre hohe Flexibilität und Zuverlässigkeit ein kompetenter Partner für kommunale Investoren und Projektentwickler im In- und Ausland.

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe von enomag, dem Kundenmagazin:

Als PDF downloaden

PM: Andreas Jessel / eno energy GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top