3. Rostocker Energietag mit: Smart Grids, Off-Shore-Windparks, LED, Elektroauto …

(WK-intern) – Rostocker Forschungsverbund für Energietechnik lädt zum 3. Rostocker Energietag ein

Solar- und Windenergie sind viel diskutierte Technologien, die nicht nur in Deutschland die Debatten um die Energiewende bestimmen. Die Rede ist von Smart Grids, Off-Shore-Windparks, LED, Elektroauto oder von Fracking. Überall suchen wir nach Einsparpotentialen oder alternativen Energiequellen.

Der Rostocker Forschungsverbund für Energietechnik lädt am 15. Juli 2013 alle Interessierten zum 3. Rostocker Energietag ein, um ein aktuelles Bild der Energieforschung in Rostock und weltweit zu zeichnen, Fragen zu stellen und zu diskutieren. Die Veranstaltung findet von 9.00 bis 17.30 Uhr im Großen Hörsaal der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik in der Albert-Einstein-Str. 2 in Rostock statt.

Das gesamte Programm des 3. Rostocker Energietages finden Sie unter www.LTT.uni-rostock.de.

Kontakt:
Universität Rostock
Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik
Lehrstuhl für Technische Thermodynamik
Dipl. Phys. Maria Richter
Fon: +49-381-498 9425
Mail: maria.richter@uni-rostock.de

Hinweise zur Teilnahme:
Um eine formlose Anmeldung wird gebeten entweder per Mail: energietag@uni-rostock.de oder telefonisch unter: 0381-4989401

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top