75 Jahre Weiler – 10.000 Euro Spontan-Spende für Opfer der Flutkatastrophe

(WK-intern) – Rund 2.000 Besucher haben vom 6. bis 8. Juni das 75. Firmenjubiläum der WEILER Werkzeugmaschinen GmbH am Stammsitz des Unternehmens im nordbayerischen Emskirchen gefeiert. “Das hat alle unsere Erwartungen übertroffen”, zeigt sich Michael Eisler, MBA, in der Geschäftsführung zuständig für Vertrieb, Service und Marketing, von der Resonanz begeistert.

Trotz der Feierlaune dachte die Inhaberfamilie auch an die Opfer des Hochwassers: So überreichte Seniorchef Dkfm. Friedrich K. Eisler, alleiniger geschäftsführender Gesellschafter, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann anlässlich der Eröffnung spontan eine Spende in Höhe von 10.000 Euro. Der Innenminister bedankte sich für die “großherzige Geste” und nannte sie ein “wichtiges Zeichen der Solidarität.”

Foto: Rund 2.000 Besucher haben vom 6. bis 8. Juni das 75. Firmenjubiläum der WEILER Werkzeugmaschinen GmbH am Stammsitz des Unternehmens im nordbayerischen Emskirchen gefeiert (Foto: WEILER Werkzeugmaschinen GmbH).

Friedrich K. Eisler konnte während der Festlichkeiten noch eine weitere Überraschung verkünden: Matthias Popp, seit wenigen Tagen fertig ausgebildeter Technischer Zeichner, bekommt für seine guten Ausbildungsnoten den Bayerischen Staatspreis. Eisler gratulierte im Namen des Unternehmens und der anwesenden Gäste und freute sich, dass erneut ein Auszubildender von WEILER die Auszeichnung erhält, die er als Beleg für die kontinuierlich hohe Qualität und den großen Stellenwert der beruflichen Bildung im Unternehmen wertete.

Die ersten zwei Tage der Feierlichkeiten waren Kunden, Partnern und Lieferanten gewidmet. Hier standen Fachgespräche und die Maschinen-Ausstellung im Mittelpunkt, bei der erstmals das gesamte Sortiment an Präzisions-Drehmaschinen zu sehen war. Der dritte Tag war für die Mitarbeiter, ihre Familien und Freunde reserviert.

Prominente Besucher aus Politik und Wirtschaft bei der Eröffnungsfeier

Zu den prominenten Besuchern der Eröffnungsfeier aus der Politik zählten neben dem bayerischen Innenminister Herrmann
– der ehemalige bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein,
– die Landtagsabgeordneten Christa Matschl für den Stimmkreis Erlangen-Höchstadt und Hans Herold für den Stimmkreis “Neustadt/Aisch-Bad Windsheim-Fürth-Land”,
– der stellvertretende Landrat Helmut Weiß als Repräsentant des Landkreises Neustadt/Aisch – Bad Windsheim
– der Bürgermeister der Stadt Herzogenaurach, Dr. German Hacker, und der erste Bürgermeister von Emskirchen Harald Kempe.

Aus den Wirtschaftsverbänden waren vertreten
– Martin Kapp, Vorsitzender des VDW Verband Deutscher Werkzeugmaschinenhersteller und Vorstandsmitglied im VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau,
– Günther Klingler, stellvertretender Vorsitzender des VDMA Bayern.

Auf das Firmenjubiläum folgt im Juli die Berufe-WM “WorldSkills 2013”

Bereits einen Monat nach dem 75. Firmenjubiläum steht für WEILER das nächste Großereignis ins Haus: Vom 2. bis 7. Juli tritt der Maschinenbauer als Sponsor des Sektors Fertigungstechnik bei der Berufe-WM “WorldSkills Leipzig 2013” auf. Dort werden die jeweiligen Nachwuchs-Landesmeister aus 55 Teilnehmerländern auf WEILER-Maschinen um den Weltmeistertitel des Drehers kämpfen, einem von 45 Berufe-Wettkämpfen. Erwartet werden rund 200.000 Besucher, knapp die Hälfte davon Auszubildende und Studierende.

PM: Michael Eisler, MBA, Mitglied der Geschäftsführung

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top