Ministerin Wende erteilt der Fachschule für Windenergietechnik in Flensburg dauerhafte Genehmigung

(WK-intern) – “Dem Wind gehört die Zukunft! Er ist eine natürliche und umweltfreundliche Ressource, die es in Schleswig-Holstein reichhaltig gibt und die unser Land zu einem Gewinner der Energiewende machen wird”, so die Bildungsministerin Wende heute (12. Juni) beim Netzwerktag ‘Windenergietechnik’ in Flensburg. “Und an den beruflichen Schulen im Land können wir erleben, wie die Energiewende auch unsere Bildungslandschaft verändert“, sagte die Ministerin. Sie lobte den Mut und den Innovationswillen der Eckener Schule, die vor vier Jahren im Rahmen eines Schulversuchs den Bildungsgang zum ‚staatlich geprüften Techniker/ Technikerin für Windenergietechnik‘ einrichtete. „Vier Jahre lang haben Sie überaus erfolgreich gearbeitet und ich freue mich, Ihnen heute die dauerhafte Genehmigung erteilen zu können“, sagte Ministerin Wende.

Schleswig-Holstein als ‚Wind-Land‘ brauche exzellente Windenergie-Techniker und -Technikerinnen, so Wende und hob hervor, dass die Absolventinnen und Absolventen der Eckener Schule sehr gefragt seien auf dem Markt. „Sie profitieren von der komplexen und qualitativ anspruchsvollen Ausbildung an Fachschule ebenso wie vom engmaschigen Netzwerk zwischen Schule, Wirtschaft und der Flensburger Fachhochschule“, sagte die Bildungsministerin.

Die Absolventinnen und Absolventen des Bildungsganges haben im Anschluss an einen erlernten technischen Beruf und mindestens einem Jahr Berufspraxis eine zweijährige Vollzeit-Fortbildung an der Fachschule abgeschlossen. Sie umfasst rund 2.500 Unterrichtsstunden in Steuertechnik, Projektmanagement, Leistungstechnik und Meteorologie.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Thomas Schunck | Ministerium für Bildung und Wissenschaft

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top