Nordex erhält Auftrag über 24 Turbinen vom Typ N117/3000 aus Schweden

(WK-intern) – Für Nordex nimmt das Geschäft mit der neuen Anlagengeneration “Delta” Fahrt auf: Jetzt hat der Turbinen-Hersteller einen Vertrag über die Lieferung von 24 Anlagen vom Typ N117/3000 für den Windpark “Maevaara” in Nordschweden unterschrieben, inklusive 15 Jahre Premium-Service. Auftraggeber ist der skandinavische Windparkentwickler O2. Damit hat Nordex sein erstes Großprojekt der erst im Februar 2013 eingeführten Maschine erhalten. Über einen Zeitraum von zehn Jahren wird Google den erzeugten Windstrom des Windparks beziehen, um sein Datenzentrum in Finnland mit sauberer Energie zu versorgen.

Foto: Nordex

Der 72-MW-Windpark “Maevaara” entsteht rund 100 Kilometer nördlich des Polarkreises in der Nähe der Ortschaft Pajala nahe der Grenze zu Finnland.
Hier werden die Turbinen in einem Nutzwald auf Stahlrohrtürmen mit einer Nabenhöhe von 120 Metern errichtet. Damit kann der Windpark an diesem Standort mit mittleren Windgeschwindigkeiten einen optimalen Energieertrag erwirtschaften. Aufgrund der harschen Umweltbedingungen mit längeren Frostperioden von bis zu 30 Grad minus, liefert Nordex die Maschinen zudem in der “Cold-Climate-Version” und stattet sie mit dem eigenen Anti-Icing System aus. Die Turbinenlieferung ist für Sommer 2014 geplant.

“Der Auftrag bestätigt unsere Strategie, die Anlagen der Generation Delta auch mit Zusatzoptionen für sehr kalte Regionen ausstatten zu können. Mit der N117/3000 können wir unseren Kunden so eine der effizientesten Anlagen für mittelstarke Windregionen bieten und neue Potenziale gerade in nordischen Regionen, wie in Schweden, heben”, so Lars Bondo Krogsgaard, Nordex-Vorstandsmitglied.

PM: IWR / Nordex

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top