maxx-solar & energie bietet Sonderlösungen für verschattete Solarstromanlagen an

(WK-intern) – Der Photovoltaikspezialist maxx-solar & energie beliefert Installateure in ganz Deutschland mit ausgewählten Komponenten, die auch auf verschatteten Dächern hohe Erträge bringen. „Wegen des innovativen Zelldesigns, des optimierten Schwachlichtverhaltens und der Leistungsoptimierung auf Modulebene lassen sich mit unseren Produkten auch bei ungünstigen Installationsvoraussetzungen sehr hohe Erträge erzielen“, erklärt der Geschäftsführer Dieter Ortmann.

Foto: Maxx solar

maxx-solar & energie aus Thüringen ist Handelspartner des immer stärker nachgefragten Wechselrichtersystems des israelischen Herstellers SolarEdge. Alles begann mit der exklusiven Handelsvertretung für Südafrika, wo maxx-solar & energie erfolgreich den Markteintritt von SolarEdge testete. Nur kurze Zeit später stand fest, dass sich dieses System gerade für Sonderlösungen in Deutschland bestens eignet. Jetzt installiert die Firma jede Woche Solaranlagen auf Dächern in Thüringen, die zum Beispiel durch Gauben oder Schornsteine verschattet sind. Anlagen, welche man vor einem Jahr sicher nicht gebaut hätte.

Sonderlösungen für verschattete Dächer
Dabei trägt die Leistungsoptimierung durch die SolarEdge-Wechselrichter mit der Steuerung des optimalen Arbeitspunkts (MPP) auf Modulebene zu einer Ertragssteigerung von bis zu 25 Prozent bei. Die automatische Modulabschaltung bei Überhitzung und die Lichtbogenerkennung sorgen in Kombination mit den von Q-Cells gegen Hot-Spots geschützten Modulen für eine maximale Brandsicherheit. Mit der starken Muttergesellschaft Hanwha an der Seite gilt Q-Cells als einer der zukunftsfähigen und stabilen Hersteller in der Solarbranche.

„Wir sehen uns als Markenbotschafter für qualitativ hochwertige Produkte und Sonderlösungen und arbeiten deshalb ausschließlich mit Premiumherstellern zusammen“, erklärt Dieter Ortmann.

PM: Krampitz / maxx-solar & energie GmbH & Co. KG

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top