CSO Energy: 30 MW in Polen unter Vertrag – weitere 18 MW gesichert

(WK-intern) – Das unabhängige Betriebsführungsunternehmen CSO Energy lässt die betreuten Megawattzahlen weiter nach oben schnellen. Neben dem stetigen Wachstum auf den deutschen und französischen Kernmärkten hat das Unternehmen seit diesem Jahr auch in Polen den Vorsprung ausgebaut und betreut dort bereits Windparks mit einer Gesamtleistung von 30 MW.

Logo: CSO energy

Schon seit Ende 2012 wird ein polnischer Windpark in der Nähe von Stettin von der Hauptniederlassung in Deutschland aus technisch betreut. Das Projekt besteht aus vier Anlagen des Typs Nordex S77 und wurde im November 2009 in Betrieb genommen. Im April ist außerdem ein Windpark bei Danzig hinzugekommen – weitere Anlagen in diesem Projekt mit zusätzlich 18 MW sind bereits in Bau. Zurzeit sorgen dort 12 Enercon E82 für sauberen Strom in der Region, diese werden nicht nur technisch sondern auch kaufmännisch von CSO Energy betreut. Bei beiden Projekten arbeitet der Betriebsführer eng mit Partnern vor Ort zusammen – so werden kurze Reaktionszeiten im Störungsfall gesichert und gleichzeitig die notwendige Kompetenz über die Eigenheiten des polnischen Strommarktes vermittelt.

“Mit den neuen Projekten beweist CSO Energy abermals seine Unabhängigkeit gegenüber Herstellern und Projektentwicklern. Ebenso zeigt sich darin auch die Flexibilität des Serviceangebots – wir eignen uns die Kenntnis des länderspezifischen Strommarktes und der technischen Regularien an und erstellen ein entsprechendes Leistungsportfolio. So erhalten unsere Kunden genau die zu ihren Bedürfnissen passenden Services, egal in welchem Land”, so Benoît Gilbert, Geschäftsführer der CSO Energy.

Mittlerweile hat CSO Energy bereits ein festes Netzwerk zu den polnischen Partnern aufgebaut und pflegt Kontakte zu den großen Energieversorgern und Wartungsteams vor Ort. Für weitere Projekte in Polen ist der Weg damit geebnet.

PM: CSO Energy / IWR

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top