Scheuerle auf der BAUMA: Neuentwicklung für den Windflügeltransport: Rotorblattadapter Generation II

(WK-intern) – Auf der Bauma 2013 präsentierte SCHEUERLE die Generation II des Rotorblattadapters. Mithilfe der neuen Adaptergeneration können Rotorblätter bis zu einem Winkel von 60° angehoben werden und somit noch besser Hindernissen wie Bäumen oder Gebäuden ausweichen. Durch einen integrierten Schwenkantrieb kann das Rotorblatt sogar um seine eigene Längsachse bis zu +/- 110° gedreht werden. Ein Windsensor warnt dabei bei Überschreitung einer parametrierbaren Windgeschwindigkeit. Der neue Rotorblattadapter kann sowohl auf gezogene Plattformwagenkombinationen als auch auf selbstfahrenden Modulen montiert und betrieben werden und sichert durch die Schnellwechselplatte einen flexiblen Transport unterschiedlicher Rotorblatt-Hersteller und damit eine hohe Wirtschaftlichkeit im Einsatz. Ausgestellt wurde der Rotorblattadapter auf einem InterCombi SP.

Foto: TII – Transporter Industry

Komplettlösungen für die Windkraftindustrie
Ein weiteres Highlight für den Transport von Windkraftanlagenteilen stellte SCHEUERLE mit dem Windturmschemel vor. Es handelt sich um eine neue Aufnahme für den Transport von Windturmsegmenten für die finale Strecke zu einem Windkraftanlagen-Standort in schwer zugänglichem Gelände. Wo früher mühselige Kurvenmanöver beim Befahren von Serpentinen oder sogar das Abladen des Fahrzeugs und Umschwenken der Ladung mit Kran zum schwierigen und zeitaufwendigen Hindernis wurden, bietet SCHEUERLE jetzt die optimale Lösung mit dem neuen Windturmschemel. Der neue Windturmschemel verfügt über eine Hebe- und Drehfunktion und wird per Funk- oder Kabelfernsteuerung bewegt. In engen Kurven bewegt der Schemel den Windturm parallel bis zu 750 mm nach oben oder einseitig, sodass ein Ende des Windturmsegments um 15° nach oben steht. Zudem kann der Windturm bis zu einem Winkel von 30° nach rechts oder links gedreht werden.

Die neue Generation des MHD G2 SPE mit 430 PS Powerpack – niedrige Fahrhöhe für konzentrierte Last
Beindruckte mit hoher Verarbeitungsqualität: NICOLAS MHD G2 SPE, der, aufgrund seiner biegesteifen Auslegung, speziell für den Transport extrem konzentrierter Lasten konzipiert wurde. Für Straßentransporte kann der MHD G2 als Anhänger- oder Sattelkombination sowie nebeneinander gekuppelt als 3- oder 4-file Kombination eingesetzt werden. Die Kupplung verschiedener Fahrzeuggenerationen untereinander ist dabei sichergestellt. Dank der Lenkphilosophie von NICOLAS verfügt der MHD über die niedrigste Fahrhöhe auf dem Markt in beladenem Zustand.

PM: TII – Transporter Industry

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top