PNE WIND beendet Platzierung der Unternehmensanleihe bei institutionellen Investoren

(WK-intern) – Die PNE WIND AG hat die an institutionelle Investoren gerichtete Privatplatzierung der 8,0%-Unternehmensanleihe 2013/2018 (WKN: A1R074 / ISIN: DE000A1R0741) heute beendet. Bis zur Mittagszeit des heutigen Tages wurden insgesamt Schuldverschreibungen im Volumen von rund € 60 Mio. von institutionellen Investoren sowie Privatinvestoren gezeichnet.

Die Zeichnungsfrist für das öffentliche Angebot der Unternehmensanleihe läuft noch bis zum 10. Mai 2013. Im Rahmen des öffentlichen Angebots können Anleger weiterhin Schuldverschreibungen aus der Anleihe zeichnen. Weitere Einzelheiten sind dem Wertpapierprospekt zu entnehmen.

Die Schuldverschreibungen der Unternehmensanleihe sollen am regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Die angestrebte Teilnahme am Prime Standard für Unternehmensanleihen wird voraussichtlich nur dann erfolgen, wenn das maximal angestrebte Emissionsvolumen in Höhe von € 100 Mio. bis zur Beendigung des Angebots platziert würde. Die Aufnahme des Handels in den Schuldverschreibungen ist für den 15. Mai 2013 vorgesehen.

PM: PNE WIND AG – Rainer Heinsohn

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top