Alstom schließt die Leistungsvermessung der 6-MW-Offshore-Windkraftanlage erfolgreich ab

(WK-intern) – Für die Haliade™ 150, die 6-MW-Offshore-Windkraftanlage der neuen Generation von Alstom, wurde nach dreimonatiger Leistungsmessung am Standort Le Carnet in Frankreich erfolgreich die Zertifizierung des Leistungsverhaltens nach IEC1(Leistungskurve2) abgeschlossen. Dieser wichtige Meilenstein im Rahmen der Typenzertifizierung schließt sich an die Inbetriebnahme der 6-MW-Anlage und umfassende Tests an.

Logo: Alstom

Die seit März 2012 durchgeführten Onshore-Tests mit der ersten Haliade™ 150-6 MW lieferten umfangreiche Daten zur Leistungskurve. Diese bestätigten die technischen Spezifikationen und korrelieren hervorragend mit den Auslegungsmodellen der Haliade™ 150-6 MW.
Als Nächstes stehen bei der ersten Onshore-Anlage nun spezielle operative Aufgabenstellungen sowie umfassende Tests im Zusammenhang mit Diagnostik, Zuverlässigkeit und Wartung der Hauptkomponenten wie Generator, Blattwinkelsteuerung, Konverter und Windnachführung im Vordergrund. In dieser Phase sollen auch die noch ausstehenden Tests im Rahmen der Typenzertifizierung abgeschlossen werden, sodass die komplette Offshore-Windturbine vor Ende 2013 zertifiziert werden kann.

Danach werden am Standort Le Carnet ergänzende Tests zur Leistungsverbesserung sowie verschiedene Schulungsmaßnahmen durchgeführt.

„Wir sind stolz, diesen wichtigen Meilenstein im Zertifizierungsprogramm für unsere Anlage in so kurzer Zeit und mit den erwarteten Leistungswerten erreicht zu haben“, so Frederic Hendrick, Alstom Wind Offshore VP.

„Der Messungs- und Testaufwand in Le Carnet im vergangenen Jahr war enorm. Im Mittelpunkt stand dabei die Validierung der Eigenschaften und Leistung der Haliade™ 150 nach den internen Protokollen von Alstom sowie nach den wichtigsten internationalen Normen“, erklärte Jordi Puigcorbé, Alstom Wind Innovation VP.
_____________

(1) IEC: International Electrotechnical Commission
(2) Die Leistungskurve zeigt an, wie hoch die Stromerzeugung durch die Turbine in Abhängigkeit von der durchschnittlichen Windgeschwindigkeit ist

PM: ALSTOM Tanja Kampa

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top