RWE unterzeichnet Kaufvertrag mit Allianz und Borealis

(WK-intern) – RWE hat heute einen Vertrag über den Verkauf von 100% ihrer Anteile an der NET4GAS, s.r.o., dem unabhängigen Gastransportnetzbetreiber in der Tschechischen Republik, an ein Konsortium bestehend aus Allianz und Borealis Infrastructure unterzeichnet. Dieser Vertrag sieht vor, dass das Konsortium die Unternehmensanteile für einen Unternehmenswert von rund EUR 1,6 Mrd. erwirbt. Dies entspricht einem normalisierten Bewertungsmultiplikator (Unternehmenswert/EBITDA) von rund 9x. Der Vollzug der Transaktion wird in der zweiten Jahreshälfte 2013 erwartet.

Logo: RWE

NET4GAS, s.r.o. hält die exklusive Lizenz für den Betrieb des mehr als 3.600 km langen Ferngasleitungsnetzes in der Tschechischen Republik und ist sowohl für den nationalen Gastransport als auch den internationalen Gastransit verantwortlich.
„Mit dem Verkauf an Allianz und Borealis Infrastructure ist es uns gelungen, einen sehr verlässlichen Langzeit-Investor für NET4GAS zu finden. Wir sind davon überzeugt, dass das Erwerberkonsortium bestens positioniert ist, um das Unternehmen unter Berücksichtigung der Interessen aller Stakeholder erfolgreich weiterzuentwickeln“, sagte Peter Terium, Vorstandsvorsitzender der RWE AG. „Der Verkauf von NET4GAS ist ein weiterer Meilenstein unseres Desinvestitionsprogramms, mit welchem wir unsere Kapitalbasis und den finanziellen Handlungsspielraum stärken.“

PM: RWE AG

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top