TÜV Nord präsentiert auf der Hannover Messe umfassende Dienstleistungen für den Netzausbau

(WK-intern) – TÜV NORD präsentiert auf der Hannover Messe Industrie umfassende Dienstleistungen zur Unterstützung von Netzbetreibern beim Ausbau ihrer Hochspannungsleitungen. Ziel der Initiative ist es, alle Projekte sicher und im geplanten Zeitraum zu verwirklichen.

Foto: TÜV NORD

„Der Netzausbau wird mehr und mehr zum entscheidenden Faktor für das Gelingen der Energiewende. Dabei sind die Rahmenbedingungen alles andere als einfach“, sagt Bernward Hartje, Geschäftsführer von TÜV NORD EnSys Hannover. „Wir unterstützen Netzbetreiber bei der Umsetzung der technischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Anforderungen.“ Unter dem Titel „Interdisziplinäre Unterstützung beim Netzausbau“ bietet TÜV NORD passgenaue Unterstützung in den Bereichen Technik & Umwelt, Organisation und Recht. Alle rechtlichen Aspekte werden von dem Kooperationspartner, der Kanzlei Kümmerlein, Rechtsanwälte und Notare aus Essen, bearbeitet.

Der Bedarf ist vorhanden: Laut Deutscher Energie-Agentur (dena) sollen bis 2030 zwischen 135.000 und 193.000 Kilometer des Stromnetzes ausgebaut werden – hier schwanken die Szenarien von Übertragungsnetzbetreibern und Bundesländern. Die Schätzungen für die Investitionen schwanken entsprechend von 27,5 Milliarden bis 42,5 Milliarden Euro. Der Ausbau ist nicht nur eine Kostenfrage. Er muss schnell, umweltfreundlich und gesellschaftsverträglich sein sowie enge rechtliche und technische Vorgaben erfüllen.

„Unser Ziel ist es, genau dort zu unterstützen, wo es den Unternehmen am erforderlichen Fachpersonal fehlt“, sagt Hartje. Die TÜV NORD-Kernkompetenzen für diese Aufgaben reichen von Elektro- und Bautechnik über Anlagensicherung und Brandschutz bis hin zu Verfügbarkeitsanalysen, Umweltuntersuchungen sowie Projekt- und Genehmigungsmanagement. Als Komplettanbieter bietet TÜV NORD alle Schritte von der Planung bis zur Umsetzung an.
Auf der Hannover Messe Industrie wird TÜV NORD mit Fachleuten an Stand G41 in Halle 27 vor Ort sein. Dort wird auch das Konzept für die Komplettbegleitung des Netzausbaus vorgestellt.

Termine für persönliche Gespräche können bereits vor Beginn der Messe unter Tel. 0511/9986-1857 vereinbart werden. Kontaktdaten und weitere Informationen finden Sie zudem unter http://www.tuev-nord.de/netzausbau.

PM: TÜV NORD Gruppe

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top