BZEE: Weiterbildung zur Geprüften Elektrofachkraft für Windenergieanlagen

(WK-intern) – Zahlreiche Windenergieunternehmen melden einen verstärkten Bedarf an voll ausgebildeten Kräften im Bereich Elektrotechnik, die berechtigt sind, eigenverantwortlich elektrotechnische Arbeiten an den Anlagen durchzuführen. Bisher gibt es nur die Weiterbildung für festgelegte und damit für eingeschränkte elektrotechnische Tätigkeiten und die dann auch unter Aufsicht durchgeführt werden konnten. Jetzt bietet das BZEE gemeinsam mit dem Hamburger Bildungszentrum für Elektrotechnik (BZE) die Fortbildung zur “Geprüften Elektrofachkraft für Windenergieanlagen” an.

Logo: BZEE

Voraussetzung dafür ist eine abgeschlossene Ausbildung in einem mechanisch-technischen Ausbildungsberuf sowie eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Windenergiebranche. Die insgesamt 584 Unterrichtsstunden umfassende Qualifizierung, die in enger Abstimmung mit der Berufsgenossenschaft ETEM entwickelt wurde, endet mit einer dreitägigen, theoretischen und praktischen Prüfung gemäß der ETEM-Vorgaben.

Unterrichtsinhalte sind Elektrotechnik und Elektronik, elektrische Maschinen- und Antriebstechnik, Leistungselektronik, Regelungstechnik, Vermitteln aller VDE-Vorschriften sowie Informationstechnik und EDV für die Stromversorgung. Themen wie Blitzschutz und Brandschutz runden das umfassende Ausbildungsprofil ab.

Diese Weiterbildung wird ab April 2013 beim BZE in Hamburg und beim BZEE in Husum angeboten.

Start

PM: BZEE Academy GmbH

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top