Nordex ist mit seiner N117/2400-Windturbine auf der Erfolgsspur im deutschen Binnenland

Nordex N117/2400-Anlage / Pressebild
Nordex N117/2400-Anlage / Pressebild

(WK-intern) – Nordex hat Aufträge über zehn Projekte mit zusammen über 80 MW erhalten

Hamburg – Für die Nordex-Gruppe zieht das Geschäft im deutschen Binnenland weiter an. In den ersten Wochen des Jahres hat der Turbinenhersteller neue Aufträge im Volumen von 84 MW für seine Anlage vom Typ N117/2400 erhalten.

Diese Projekte gehen zum Großteil aus dem bedingten Auftragsbestand hervor, der allein in Deutschland zum Jahresende 2012 rund 300 MW umfasste, und die jetzt durch Finanzierungszusagen final gesichert wurden.

Dabei handelt es sich um insgesamt 35 Turbinen für zehn Windparks in Hessen, Bayern, Thüringen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg. Kunden sind unter anderem die Abowind AG, WSB, die Planet Energy GmbH (Greenpeace), Green City Energy und weitere Bürgerwindparks.

Um die Schwachwind-Standorte optimal zu nutzen, errichtet Nordex die speziell für diese Windbedingungen entwickelte N117/2400 größtenteils auf 141 Meter hohen Hybridtürmen. Die Errichtung aller Projekte wird ab Sommer 2013 erfolgen und die Inbetriebnahme im Laufe des Jahres abgeschlossen sein.

“Insbesondere mit der N117/2400 leisten wir einen wichtigen Beitrag, um die Kosten der Energiewende zu begrenzen. Turbinen mit einem hohen Kapazitätsfaktor von fast 40 Prozent machen das Binnenland wirtschaftlich erschließbar und durch ihre Nähe zu Verbrauchsschwerpunkten entfallen

kosten- und zeitintensive elektrische Netzausbauten. Deshalb bin ich froh, dass wir diese Aufträge so früh im Jahr erhalten haben. Denn die Diskussion über eine mögliche Veränderung der Tarife hat zur unnötigen Verunsicherung im Markt beigetragen und das, obwohl bekannt ist, dass Politiker im Wahlkampf mehr fordern, als sie später umsetzen”, so Lars Bondo Krogsgaard, Vertriebschef der Nordex SE.

Seit dem Start der Serienproduktion im Sommer 2012 hat Nordex rund 60 Turbinen der N117/2400 errichtet.

Nordex im Profil

Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm der Generation Gamma umfasst die N90/2500, N100/2500 und die N117/2400, die eine der effizientesten Binnenlandturbinen ist. Bis heute wurden mehr als 2.100 Turbinen dieser Plattform produziert. Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanlagen.

Mit der Generation Delta bietet Nordex die vierte Anlagengeneration der bewährten Multi-Megawatt-Plattform an (N100/3300, N117/300). Insgesamt hat Nordex weltweit rund 5.100 Anlagen mit einer Kapazität von über 8.100 MW installiert. Mit einem Exportanteil von mehr als 85 Prozent nimmt die Nordex SE auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 22 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter.

PM: Nordex

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top