Intelligente Netze sind eine wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende

Stromnetze / Foto: HB
Stromnetze auf dem smart.grids.forum  / Foto: HB

(WK-intern) – Sicherheit im Fokus beim smart.grids.forum

München – Smart Grids sind wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Energiewende.

Bei der Modernisierung der Versorgungsnetze rückt die IT-Sicherheit immer mehr in den Fokus.

Das smart.grids.forum von TÜV SÜD am 21. und 22. März 2013 in München befasst sich mit der nötigen Standardisierung und den technischen Lösungen für Smart Grids.

„Intelligente Stromnetze: Funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit bei der Automatisierung“ lautet das Leitthema des smart.grids.forums von TÜV SÜD, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfindet. Die Veranstaltung vernetzt Verantwortliche für Netzbetrieb, Netzausbau und Netzmanagement mit Betreibern von Erzeugungsanlagen für erneuerbare Energien sowie Hersteller von Automatisierungskomponenten und Entscheider bei energieintensiven Industrieunternehmen.

Nach einem Überblick über den aktuellen Stand des Netzausbaus in Deutschland werden am ersten Tag des Forums drei Themenschwerpunkte gesetzt: Standardisierung und Zertifizierung im Smart Grid; Netzqualität; IT-Sicherheitslücken im Netz schließen – Security for Safety für kritische Infrastrukturen. Das zentrale Thema des zweiten Forumstages ist die Smart Grid-Implementierung im internationalen Vergleich. Auf einer Podiumsdiskussion tauschen sich die Fachunternehmen aus, welche die begleitende Ausstellung zum Forum bestreiten.

Preworkshops
Aufgrund der vielen fachlichen Details von Smart Grid gibt es am 20. März 2013 bereits Preworkshops. Die Themen der vier Workshops: IT-Security in industriellen Umgebungen gemäß IEC 62443; Funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit: Zusammenhänge und Grundlagen einer interdisziplinären Betrachtung; Building und Home Automation; Smart Grid-Kommunikation mit IEC 61850.

Das ausführliche Programm zum Smart Grid-Forum sowie zu den Preworkshops gibt es unter www.tuev-sued.de/tagungen. Dort besteht auch die Möglichkeit zur Anmeldung. Für Fragen und Anmeldung steht Viktoria Wolter von der TÜV SÜD Akademie zur Verfügung, Tel.: +49 (0) 89 /5791-2410, E-Mail: congress@tuev-sued.de

PM: TÜV SÜD Akademie

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top