DESERTEC Foundation unterstützt CSP-Innovation der King Saud Universität

Professor Dr. Hany Al-Ansary Leiter des Instituts für Maschinenbau an der King Saud Universität und Dr. Thiemo Gropp, Direkter der DESERTEC Foundation vor dem Prototypen der Anlage auf dem Testgelände des Campus in Riad.
Professor Dr. Hany Al-Ansary Leiter des Instituts für Maschinenbau an der King Saud Universität und Dr. Thiemo Gropp, Direkter der DESERTEC Foundation vor dem Prototypen der Anlage auf dem Testgelände des Campus in Riad.

(WK-intern) – Hamburg – Führende Forscher der King Saud Universität (KSU) Saudi-Arabien haben eine neue Technik entwickelt, um Sonnenenergie mittels CSP (Concentrated Solar Power) für die Energieversorgung zu nutzen.

Der Point Focus Fresnel Collector (PFFC) wird gerade auf einem Testgelände in Riad getestet und steht an der Schwelle zur Marktreife.

Er ist deutlich günstiger und effizienter als vergleichbare Technologien und kann an Standorten mit sehr unterschiedlichen Bedingungen eingesetzt werden.

PFFC nutzt Reihen von flachen Spiegeln, die dem Gang der Sonne folgen. Die Einstrahlung wird damit zu jeder Tageszeit auf die gleiche Fläche fokussiert. PFFC ermöglicht die Produktion von sauberem Strom, sowohl im industriellen Maßstab als auch in Kleinstanlagen an entlegenen Standorten im Land. So  kann saubere Energie unter anderem für die Meerwasserentsalzung, Wärmeversorgung und Klimatisierung zur Verfügung gestellt werden. “Wir freuen uns sehr über die Entwicklung der Wissenschaftler und unserer Partner aus Industrie und Wirtschaft im Königreich Saudi-Arabien. Die Entwicklung des PFFC als ‘hauseigene’ CSP-Technologie ist ein Meilenstein für den Ausbau erneuerbarer, sauberer Energien und die weitere Entwicklung des Landes. Nicht nur in Saudi-Arabien, sondern überall auf der Welt kann diese Entwicklung enorm zur Kostensenkung von CSP-Anwendungen beitragen“, so Dr. Thiemo Gropp, Direktor der DESERTEC Foundation.

Erst kürzlich hat die DESERTEC Foundation Zeichen gesetzt, die nachhaltige Entwicklung in Saudi-Arabien mit Wissen und Erfahrung zu befördern und die Kooperation mit DESERTEC Power beschlossen. In der gemeinschaftlichen Aufgabe mit saudischen Institutionen wie KA-CARE wird der Ausbau der erneuerbaren Energien vorangetrieben, um  dem heutigen und vor allem zukünftigen Energiebedarf des Landes zu begegnen. Bei der Auswahl geeigneter, effizienter und nachhaltiger Lösungen wird DESERTEC Power im Rahmen einer engen Zusammenarbeit durch die DESERTEC Foundation unterstützt. Professor Dr. Hany Al-Ansary, Forscher und zugleich Leiter des Institutes für  Maschinenbau an der Hochschule für Ingenieurwissenschaften der KSU: „Wir sind begeistert über die Entwicklung, die uns gelungen ist. Vor einigen Jahren hatten wir das Ziel vor Augen, eine Technologie zu entwickeln, die kosteneffizient und mit in unserem Land verfügbaren Ressourcen herstellbar ist – also ‘Made in KSA’. Der PFFC hat dabei all unsere Erwartungen übertroffen. Natürlich liegt noch ein langer Weg vor uns, aber wir sind auf einem guten Weg und mehr als zufrieden mit den Ergebnissen, die wir mit dem Prototypen bis jetzt erzielen konnten.“

Vorteile der Technologie

Hoher Wirkungsgrad
Die bisherigen Tests haben ergeben, dass ein Wirkungsgrad von 70-75% bei einer Betriebstemperatur von rund 400 °C erreicht wird. Damit ist der PFFC der Leistungsfähigkeit der Parabolrinne vergleichbar.

Regionale Produktion
Die Komponenten des PFFC können alle in der Region produziert werden. Alle Elemente der Testanlage wurden nach Vorgaben der Forscher von heimischen Unternehmen gefertigt und sind ‚Made in KSA‘. Diese Technologie ist somit nicht nur als technologische Weiterentwicklung interessant, sondern dient auch direkt der Volkswirtschaft Saudi-Arabiens.

Modulbauweise
Das PFFC Design ist modular aufgebaut. Somit kann es sowohl small-scale als auch large-scale dimensioniert werden und eignet sich folglich für die Anwendung im privaten oder kleinunternehmerischen Bereich ebenso wie für die industrielle Nutzung. Die Installation auf Hausdächern ist dabei genauso denkbar wie die Installation auf einer größeren Fläche, wodurch ein zusätzlicher Effizienzvorteil in Sicht auf den Flächenverbrauch erreicht wird.

Effizientere Landnutzung
Die Spiegel der PFFC sind in flach angelegten Reihen sehr eng gepackt und konzentrieren das Licht horizontal auf einen zentralen Punkt. Im Vergleich zu anderen Systemen fällt der erforderliche Land-verbrauch deutlich geringer aus, um die gleiche energetische Leistung zu erzielen.

 

DESERTEC Foundation

Die DESERTEC Foundation ist eine zivilgesellschaftliche Initiative, die sich global für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft einsetzt. Bis heute hat sie viele Unterstützer und Partner gefunden und ist mittlerweile rund um die Welt aktiv. Sie entstand aus einem Netzwerk von Wissenschaftlern, Personen aus Politik und Wirtschaft, die gemeinsam das DESERTEC-Konzept entwickelt haben. Das DESERTEC-Konzept zeigt einen Weg auf, der gleichermaßen den globalen Klimawandel eindämmt, Energiesicherheit gewährleistet und Entwicklung ermöglicht. Im Kern setzt es auf die Integration aller erneuerbaren Energien in einem Stromverbund, in dem erneuerbare Energien besonders dort genutzt werden, wo besondere Standortvorteile bestehen. Aride Regionen und Wüstenregionen bieten dazu besondere Potenziale, die heute noch kaum genutzt werden und den erneuerbaren Energie-Mix durch permanent verfügbare Regelenergie optimal ergänzen können. Das Ziel der DESERTEC Foundation ist die schnelle Umsetzung des DESERTEC-Konzeptes zu befördern, insbesondere durch Information, Wissenstransfer und Wissenskooperation. Sie begleitet darüber hinaus auch die Umsetzung nachhaltiger Projekte, die Pilotcharakter für das Konzept haben und hat erste Kriterien zu deren Evaluierung entwickelt.

PM: Sabine Jungebluth
Head of International Network
DESERTEC Foundation

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top