Innovation bei der Überwachung von Windkraftanlagen

(WK-intern) – Was in der Film- und Werbeindustrie heute schon zum Alltag zählt, hält jetzt auch Einzug in die Windkraft Branche. Das Unternehmen Microcopter Service Nord aus dem nördlichen Schleswig Holstein setzt eine ferngesteuerte Drohne ein, um Schäden an Windkraftanlagen sichtbar zu machen und zu dokumentieren. Dazu wird das kleine Fluggerät mit einer hochauflösenden HD Videokamera ausgestattet.

Bereits bei der Inbetriebnahme können eventuelle Schäden, die bei der Montage entstanden sind, dokumentiert werden. Bei wiederkehrenden Prüfungen der Rotorblätter und des Turms, werden Risse schnell lokalisiert. Die Verarbeitung der Daten erfolgt in Echtzeit auf einer Livebild Bodenstation. Gutachter und Monteure erhalten so, schon während der Überprüfung wichtige Erkenntnisse.
Das aufgenommene Material steht unmittelbar nach der Inspektion schon vor Ort zur Verfügung und kann problemlos in Expertisen weiterverarbeitet werden. Schon bei der Planung eines Inspektionsflugs, arbeitet man eng mit den Experten der einzelnen Komponenten zusammen und bestimmt die Anflugpunkte genau.
Die kostenintensive Arbeit von Kränen, Arbeitsbühnen oder Industriekletterern kann gezielt und effizient geplant werden. Der innovative Hightech Microcopter reduziert Standzeiten und die anfallende Kosten bei Inspektionen auf ein Minimum.

Microcopter Service Nord:
Das im Sommer 2012 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz im nördlichen Schleswig Holstein.
Zum Portfolio gehören neben Inspektionsflügen auch Film- und Fotoaufnahmen für Werbung und Marketing. Fotos für die Vermarktung von Immobilien und die Eventfotografie runden das Angebot ab.
Bei der Unterstützung von Hilfskräften oder der Arbeit mit Versicherern und Gutachtern, wird auf Wunsch auch eine 24h Bereitschaft eingerichtet. Der Microcopter hat eine Nutzlast von 2 Kilogramm. Damit lassen sich nicht nur Kameras in die Luft bringen, sondern auch verschiede Messinstrumente. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Hersteller ermöglicht eine schnelle Entwicklung branchenbezogener Lösungen.
Das Einsatzgebiet erstreckt sich über ganz Deutschland.
Ab Frühjahr 2013 wird man den Vertrieb dieser Technik mit anbieten.

www.Luftbild-Schmie.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top