Neue Module der modulare Patch-Panel-Familie für den industriellen Einsatz

Mehr Flexibilität: Belden erweitert seine modulare Patch-Panel-Familie für den industriellen Einsatz um neue Module. (Foto: Belden, PR248)
Mehr Flexibilität: Belden erweitert seine modulare Patch-Panel-Familie für den industriellen Einsatz um neue Module.
(Foto: Belden, PR248)

(WK-intern) – Mehr Flexibilität: Belden erweitert seine modulare Patch-Panel-Familie für den industriellen Einsatz um neue Module

Venlo, Niederlande –Belden Inc, ein weltweit führender Anbieter von Signalübertragungslösungen für unternehmenskritische Anwendungen, hat seine MIPP-Familie (Modular Industrial Patch Panel) um neue Module erweitert. Das MIPP ist ein Patch Panel für Kabel, die an aktive Komponenten angeschlossen werden, beispielsweise Switches, Industrial Ethernet-Geräte und andere Geräte mit einer Ethernet-Anbindung. Zu seinen Vorteilen gehören eine höhere Systemzuverlässigkeit und eine einfachere Installation. Das MIPP stellt eine ideale Verbindung zwischen Kabeln von Belden und Switches von Hirschmann dar und wurde im Hinblick auf das Design an die Hirschmann-Produktpalette angepasst.

Weil Patchkabel zur Verbindung aktiver Komponenten verwendet werden, können Leitungen außerhalb des Schaltschranks übersichtlich und strukturiert montiert werden und gewährleisten damit ein Höchstmaß an Funktionssicherheit. Die Installation ist schnell und einfach und spart so Zeit und Kosten bei der Inbetriebnahme. Gleichzeitig wird die Zuverlässigkeit der Systeme gesteigert und der Aufwand für ihr Systemmanagement sinkt, wodurch sich die Wartungskosten verringern. Durch den leichten Aluminiumaufbau ist das MIPP überaus vielseitig einsetzbar. Es lässt sich einfach auf einer Hutschiene montieren, kann aber auch problemlos mit einer Wandmontageplatte seitlich am Schaltschrank befestigt werden. Durch das kleine Gehäuse, die hohe Port-Dichte und die Modularität ist der Platzbedarf im Schaltschrank minimal.

Durch die kürzlich erfolgte Erweiterung verfügt die Produktreihe jetzt über verschiedene Medien und Steckverbinder wie LC-, SC-, ST- und E-2000-Glasfaser-Duplex-Adapter, RJ45 Kupfer-Keystone-Buchsen (geschirmt und ungeschirmt, Cat 5e, Cat 6, Cat 6A) sowie RJ45 Kupfer-Kupplungen (geschirmt und ungeschirmt, CAT 6A). Das MIPP ist einfach in der Handhabung und bietet Platz für ein effizientes Kabelhandling. Es verfügt über eine hohe Port-Dichte zur optimalen Raumausnutzung und kann zum leichteren Anschließen/Spleißen herausgenommen werden. Die Kabeleinführung ist an zwei Stellen (oben oder unten) möglich und sorgt damit für eine einfache Handhabung und Positionswahlmöglichkeiten im Schrank. Außerdem hat das MIPP eine UL-Zulassung (UL 1863).

Das MIPP bietet einen erweiterten Betriebstemperaturbereich von -40°C bis +70°C und ist als Komponente eines kompletten Systems verfügbar, das mit marktführenden Switches von Hirschmann und Hochleistungskabeln von Belden für höchste Zuverlässigkeit in Industrial Ethernet-Netzwerken sorgt.

Das MIPP ist für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen ausgelegt und leistet dort dank seiner Funktionalität und Zuverlässigkeit einen entscheidenden Beitrag zur Optimierung von Betriebszeit und Verfügbarkeit von Systemen. Es eignet sich ideal für zahlreiche industrielle Anwendungen, bei denen es auf maximale Systemzuverlässigkeit und Flexibilität ankommt. Dank seiner robusten Ausführung ist es insbesondere für Applikationen in den Bereichen Maschinenbau, Transportwesen, alternative Energieerzeugung, Energietransport und -verteilung sowie Öl- und Gasmärkte prädestiniert. Darüber hinaus ist das MIPP auch generell für Unternehmen, Gebäude und andere Anwendungsbereiche geeignet.

Das MIPP ist ein modulares, flexibles Patch Panel, das Kupfer- und Glasfaserkabel in einer einzigen, innovativen Lösung kombiniert. Durch die einzigartige modulare Konstruktion und die kompakten Abmessungen können bis zu sechs einzelne Module in beliebiger Anordnung zu einem einzigen Panel kombiniert werden, das erstmals sowohl Glasfaser- als auch Kupferkabel aufnimmt. Jedes Modul kann nach Bedarf einfach ausgebaut oder ersetzt werden. Das System bietet dadurch maximale Konfigurationsflexibilität.

Theo van Rijn, Produktmanager: „Das neue MIPP ist eine völlig neue Lösung, die branchenweit erstmalig Kupfer- und Glasfaserkabel kombiniert. Die neuen Kupfer- und Glasfasermodule sorgen für eine höhere Systemflexibilität. Die Installation ist schnell und einfach. Neben der Zeitersparnis ergeben sich erheblich geringere Installationskosten. Darüber hinaus tragen seine Eigenschaften insgesamt zu einer höheren Zuverlässigkeit bei, sorgen für ein einfacheres und effizienteres Systemmanagement und reduzieren so den Wartungsbedarf.”

PM: Belden

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top