Neuartige Gittermasttürme mit wartungsfreiem Befestigungssystem für Windenergieanlagen

Windanlagen / Foto: HB
Windanlagen mit Gittermasttürmen / Foto: HB

(WK-news) – Neuartige Windtürme mit wartungsfreiem Befestigungssystem

Dauerhaft fest – Schließringbolzen als Alternative zu traditionellen Schraubverbindungen

  • Sicher: Schließringbolzen von Alcoa Fastening Systems garantieren langfristige Stabilität zu geringen Kosten
  • Wartungsfrei: Huck® BobTail®-System hält hohen Dauerbelastungen zuverlässig stand

Telford (UK)/ Bad Schussenried (GER)/ Krempe (GER) – Die innovativen Schließringbolzen des globalen Herstellers von Verbindungssystemen Alcoa Fastening Systems (AFS) werden nun auch beim Bau von Gittermasttürmen für Windenergieanlagen eingesetzt.

Hier sorgen sie für langfristige Stabilität zu sehr geringen Kosten, denn im Vergleich zu herkömmlichen Schraubverbindungen ergeben sich im Laufe der Zeit deutliche Einsparungen. Die als “wartungsfrei” zertifizierten Befestigungssysteme der Huck BobTail-Reihe wurden von der Butzkies GmbH für einen speziellen Gittermastturm ausgewählt. Aufgrund der überzeugenden Ergebnisse des Pilotprojektes wird der renommierte Stahlbau-Experte die Huck BobTail-Schließringbolzen auch für die Serienfertigung seiner neuartigen Türme einsetzen.

In einem ersten Schritt sollen drei Gittermasttürme (Nabenhöhe jeweils 100 m) mit dem Huck BobTail-System gebaut werden.

In Windkraftanlagen sind vor allem die mechanischen Verbindungselemente sehr hohen Belastungen ausgesetzt. Mit steigender Nabenhöhe nehmen die auf den Turm wirkenden Kräfte so stark zu, dass Windböen dessen gesamte Konstruktion in Schwingung versetzen können. Hierzu erklärt Detlef Bengs, Geschäftsführer bei der Butzkies Stahlbau GmbH:

“Keine herkömmliche geschraubte Verbindung hält einer hohen mechanischen Belastung dauerhaft stand. Im Laufe der Zeit werden Schraubverbindungen locker und können bei einem Windturm zu erheblichen Problemen führen. Um die Betriebsfestigkeitsbestimmungen jederzeit im vollen Umfang zu erfüllen, müssen Schraubverbindungen daher immer wieder überprüft, nachgezogen und bei Bedarf ausgetauscht werden. Im Laufe der Jahre kostet das den Betreiber der Anlage sehr viel Geld. Dieses Problem wollten wir beim Bau unserer Gittermasttürme von Anfang an vermeiden. Daher haben wir uns konsequent gegen den Einsatz von herkömmlichen Schrauben entschieden und unsere Testanlage stattdessen mit den Huck BobTail-Schließringbolzen von Alcoa Fastening Systems ausgestattet.”

Im Rahmen eines ‘Turmmonitoring’-Pilottests, der als gemeinsames Forschungsprojekt mit dem Rostocker Anwendungszentrum Großstrukturen in der Produktionstechnik der Fraunhofer-Gesellschaft sowie der Wirtschafts- und Technologieförderung Schleswig-Holstein realisiert wurde, zeigte sich schnell, dass der Einsatz der BobTail-Schließringbolzen entscheidende Vorteile hat.

Pilotanlage erfolgreich getestet

Um Ihre Idee auf Herz und Nieren zu testen, errichtete die Butzkies GmbH einen speziellen Gittermastturm mit einer Nabenhöhe von 61,5 Metern. Die gesamte Konstruktion wurde mit insgesamt 4360 Huck BobTail-Schließring-bolzen ausgestattet. Breits beim Aufbau des Turmes zeigten sich die ersten Vorteile dieses innovativen Systems: Der Butzkies-Turm wurde in kürzester Zeit vor Ort errichtet, denn die speziellen Huck BobTail-Befestiger lassen sich ca. 75 Prozent schneller installieren als vergleichbare herkömmliche Schraubverbindungen. Im speziellen Falle des Prototypen konnten allein dadurch ca. 14 Stunden eingespart werden. Zudem ist die Klemmkraft des Huck BobTail-Systems sehr hoch, vorhersagbar und extrem zuverlässig.

Der entscheidende Mehrwert ergibt sich jedoch durch den vollständigen Verzicht auf zeit- und kostenintensive Wartungsarbeiten, die bei einem großen Gittermastturm mit einer Nabenhöhe von 130 Metern jährlich rund 15000 Euro betragen können. Der Grund: Als weltweit einzige Lösung ihrer Art ist das Huck BobTail-System vollständig wartungsfrei. Diese besondere Eigenschaft wurde auch vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) mit der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (Nummer Z-14.4-591) bestätigt. Im Gegensatz dazu sind bei herkömmlichen Schaubverbindungen an der Turmkonstruktion regelmäßige Wartungsarbeiten zwingend erforderlich.

“Wir freuen uns, dass unsere Schließringbolzen der Huck BobTail-Reihe nun auch beim Bau von Windenergieanlagen eingesetzt werden”, ergänzt Alexander Petri, Key Account Sales Manager bei Alcoa. “Mit unserer Lösung bieten wir eine überzeugende Alternative für eine wichtige Zukunftsbranche. Die Betreiber von Windparks erhalten die nötige Sicherheit für den langfristig zuverlässigen Betrieb ihrer Anlagen und gleichzeitig tragen wir zu signifikanten Kosteneinsparungen bei.”

Über Alcoa

Alcoa ist weltweit führend in der Produktion von Hüttenaluminium und Aluminiumprodukten sowie das weltweit größte Unternehmen für den Abbau von Bauxit und die Raffinerie von Tonerde. Zusätzlich zur Begründung der modernen Aluminiumindustrie haben Innovationen von Alcoa seit mehr als 125 Jahren zu großen Meilensteinen in der Luft- und Raumfahrt, in der Automobilindustrie, in der Verpackungsbranche, im Baugewerbe, beim gewerblichen Verkehr, in der Unterhaltungselektronik und in industriellen Märkten geführt. Zu den von Alcoa entwickelten Lösungen gehören Walzprodukte, Hochfest-Extrusionen und Schmieden sowie Alcoa®-Räder, Befestigungssysteme, Feinguss und Bausysteme. Außerdem verfügt Alcoa über besondere Expertise bei anderen Leichtmetallen wie Titan und Superlegierungen. Bei den betrieblichen Vorgängen von Alcoa, der Konstruktion von Produkten und allen anderen Ingenieursdienstleistungen wird besonders auf Umweltverträglichkeit geachtet. Alcoa ist seit 2001 im Dow Jones Sustainability Index aufgelistet und ca. 75 Prozent des seit 1888 von Alcoa produzierten Aluminiums wird heute noch verwendet. Alcoa beschäftigt weltweit etwa 61.000 Mitarbeiter in 31 Ländern. Weitere Informationen unter www.alcoa.com.

Über Alcoa Fastening Systems

Alcoa Fastening Systems (AFS) mit Hauptsitz in Torrance, Kalifornien (USA), ist Teil des Alcoa Konzerns und einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Befestigungslösungen. Das Produktangebot von AFS weist heute die größte Breite und Tiefe in der Verbindungstechnik auf und umfasst unter anderem Spezialbefestiger sowie Installationssysteme für die Luft- und Raumfahrt sowie für industrielle Anwendungen. Hierzu gehören bspw. Fluidanschlüsse, Montageteile, selbstsichernde Muttern, Schnellverschlüsse, Spannverschlüsse, Gewindeeinsätze, Schließringbolzen und strukturfeste Blindbefestiger. AFS beschäftigt mehr als 6.000 Mitarbeiter in 11 Ländern und verfügt insgesamt über 32 Niederlassungen inkl. Fertigungseinrichtungen sowie Vertriebs- und Logistik-Büros.

Über die butzkies stahlbau GmbH

Butzkies Stahlbau aus Krempe, Schleswig Holstein, gehört zu den erfolgreichsten Stahlbaufirmen Deutschlands. Das Unternehmen wurde 1887 gegründet und ist bis heute inhabergeführt. Was als kleine Dorfschmiede begann, ist heute ein High-Tech-Unternehmen mit 120 Mitarbeitern. Das Team um Inhaber und Geschäftsführer Dietmar Butzkies-Schiemann hat sich mit Großprojekten wie z.B. dem Bau der Lackierhalle für den Airbus A 380 einen Namen in Europa gemacht. Ständige Investitionen in den Betrieb und in innovative Bearbeitungsmaschinen, in die Mitarbeiterqualität, das technische Büro und die Weiterverarbeitung sichern die hohe Qualität der Butzkies-Produkte. Zum Full-Service-Programm des Unternehmens gehören neben der CAD-Planung auch die Statik, die Beantragung von Genehmigungen, die komplette Projektierung und Koordination, sowie Bau und Montage.

PM: butzkies stahlbau GmbH

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top