Ormazabal nimmt am Projekt „News to use“ teil

Robin Everschor nimmt als einer von drei Auszubildenden der Ormazabal Anlagentechnik GmbH am Projekt „News to use“ der Rheinischen Post teil.    Foto: Ormazabal
Robin Everschor nimmt als einer von drei Auszubildenden der Ormazabal Anlagentechnik GmbH am Projekt „News to use“ der Rheinischen Post teil.
Foto: Ormazabal

(WK-intern) – Mit der Zeitung am Puls der Zeit

Krefeld – Seit Februar 2013 nehmen vier Auszubildende der Ormazabal Anlagentechnik GmbH aus Krefeld am Leseförderungsprojekt „News to use“ der Rheinischen Post teil.

Ein Jahr lang erhalten sie täglich eine Ausgabe der Tageszeitung und erhalten dadurch Einblicke in Wirtschaft, Politik und Kultur.

Der Hersteller von Schaltanlagen und Verteiltransformatoren für die Mittelspannung möchte mit der Teilnahme an diesem Projekt die Allgemeinbildung seiner Nachwuchskräfte fördern und deren Lesekompetenz stärken.

Bei Ormazabal nehmen zwei Auszubildende zum Industriekaufmann, ein Elektrikerlehrling sowie eine Auszubildende zur technischen Zeichnerin an der „News to use“-Aktion teil. Dabei erfahren die jungen Mitarbeiter neben Nachrichten aus Wirtschaft und Politik auch, was in ihrer Region für ihr Unternehmen wichtig ist. „Das Projekt ist spannend und steigert die Lesekompetenz. Das ist in unseren Ausbildungsberufen besonders wichtig“, sagt Robin Everschor, Auszubildender zum Industriekaufmann im zweiten Lehrjahr.

Alle zwei Wochen stellt die Redaktion den Nachwuchstalenten Wissensfragen zu den Inhalten der Zeitung. Die Ausbilder erhalten parallel dazu Musterantworten mit denen sie überprüfen können, ob die Auszubildenden die Aufgaben richtig gelöst haben. „Mit der Teilnahme an diesem Projekt möchten wir unsere Auszubildenden fördern, sie motivieren sich ständig weiterzuentwickeln und außerdem erreichen, dass sie am Puls der Zeit sind. Die Weiterbildung unserer Mitarbeiter ist generell fest in den Werten unseres Unternehmens verankert“, sagt Leire Zarraga, Personalentwicklerin bei Ormazabal. Die „News to use“-Aktion endet nach einem Jahr, wenn alle Teilnehmer aus den unterschiedlichen Unternehmen zu einer großen Abschlussveranstaltung zusammenkommen.

Ormazabal ist einer der weltweit führenden Hersteller von Schaltanlagen, kompletten Transformatorstationen und Verteiltransformatoren für die Mittelspannung. Ormazabal gehört zur familiengeführten Velatia Gruppe mit Hauptsitz in Zamudio, Spanien. Mehr als 3.000 Mitarbeiter an 19 Standorten rund um den Globus sorgen mit hochwertigen Produkten und Lösungen für eine zukunftsorientierte und sichere Energieverteilung. Der Sitz der deutschen Fertigungs- und Vertriebsgesellschaften mit über 265 Mitarbeitern in Krefeld ist zugleich Headquarter der Ormazabal Region Europa/Afrika. Aufgrund individueller und flexibler Dienstleistungen ist Ormazabal ein wichtiger Partner für Energieversorger, Industrie, Planer, Generalunternehmen und Installateure.

PM: Ormazabal

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top