Deutschen WindGuard für Helicopter Underwater Escape Training (HUET) zertifiziert

Helicopter / Foto: HB auf der Windmesse in Husum 2012
Helicopter / Foto: HB auf der Windmesse in Husum 2012

(WK-intern) – HUET-Training der Deutschen WindGuard von GL Renewables Certification zertifiziert

Deutsche WindGuard bietet damit vollständig zertifizierte Offshore-Trainings an

Bremerhaven – Die Deutsche WindGuard Offshore GmbH, eines der führenden Dienstleistungs-Unternehmen der Windenergiebranche, ist als erstes Unternehmen weltweit von GL Renewables Certification für sein Helicopter Underwater Escape Training (HUET) zertifiziert worden. Das HUET Training wird in vielen HSE-Konzepten von Offshore-Windparks gefordert, um für das Übersetzen zum Windpark per Hubschrauber zugelassen zu werden. “Damit können wir ein vollständig zertifiziertes Trainingsangebot für die On- und Offshore-Windenergiebranche anbieten”, freut sich Niels Erdmann, Geschäftsführer der Deutschen WindGuard Offshore GmbH.

“Unsere Kurse sind optimal auf die verschiedenen Einsatzbereiche der Windenergiebranche abgestimmt.”, erläutert Stefan Hicke, Projektmanager für den Bereich Sicherheitstraining. “Je nachdem, ob die Mitarbeiter in internationalen oder nationalen Projekten eingesetzt werden, ob sie on- oder offshore arbeiten, bieten wir entsprechend auf die gesetzlichen Anforderungen abgestimmte Kurskonzepte an.”

Über Deutsche WindGuard

Die Deutsche WindGuard Offshore ist ein Teil der Deutsche WindGuard Gruppe, eines der führenden Consulting-Unternehmen in der deutschen Windenergieindustrie. Mit Hauptsitz in Varel und über 100 Mitarbeitern bietet WindGuard umfangreiche Ingenieurs-Dienstleistungen in allen Bereichen der On- und Offshore- Windindustrie an, von Site Assessment und Due Diligence bis zur vollständigen Begleitung und dem Betrieb von Windparkprojekten. Deutsche WindGuard Offshore bietet maßgeschneiderte Trainingskurse für die Offshore-Windindustrie und Consulting in allen Phasen von Offshore-Windenergie-Projekten an.

PM: Deutsche WindGuard

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top