UniCredit Bank CZ erwirbt General-Clearing-Lizenz beim ECC

(WK-intern) – Die European Commodity Clearing (ECC) hat heute mit UniCredit Bank Czech Republic a.s., ein weiteres Clearing-Mitglied zugelassen.

Die Bank hat eine General-Clearing-Lizenz erworben und kann somit ab sofort Clearing-Dienstleistungen für alle Produkte und Märkte, die von der ECC gecleart werden, anbieten.

UniCredit Bank Czech Republic mit Sitz in Prag ist eine Tochtergesellschaft der in 22 europäischen Ländern vertretenen italienischen UniCredit, welche zu den größten Geschäftsbanken in Europa zählt.

„Die Zulassung an der ECC ist das Ergebnis unserer langandauernden Bestrebungen, Clearing-Leistungen für alle führenden europäischen Energiebörsen anzubieten. Unser Ziel ist es, einen höheren Mehrwert für Händler anzubieten und sie in ihren überregionalen Aktivitäten zu unterstützen. Wir möchten unsere Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit der Prager Power Exchange Central Europe (PXE) nutzen und unseren Kunden das vollständige Spektrum an Clearing-Dienstleistungen der Partner ECC und PXE aus einer Hand anbieten“, sagt Michael Novotný, Director of Corporate Clients Centre bei UniCredit Bank CZ.

ECC und PXE hatten im Oktober 2012 eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen, gemäß der die ECC zukünftig auch die an der PXE gehandelten tschechischen, slowakischen und ungarischen Strom-Futures cleart und abwickelt.

„Mit der UniCredit Bank CZ haben wir ein neues Clearing-Mitglied gewinnen können, das über umfassende Erfahrungen auf den Märkten Tschechiens, Ungarns und der Slowakei verfügt. Diese regionale Verwurzelung sowie die Kenntnisse der Kunden vor Ort und ihrer Bedürfnisse sind für ein europaweit agierendes Unternehmen wie die ECC von unschätzbarem Wert“, so Dr. Thomas Siegl, Chief Risk Officer der ECC. Die Zulassung der UniCredit Bank CZ stärke somit die Brücke zu den osteuropäischen Märkten, insbesondere im Zusammenhang mit der Kooperation unserer dort ansässigen Partnerbörsen HUPX und PXE, so Siegl weiter.

Die European Commodity Clearing (ECC) ist das zentrale Clearinghaus für Energie und energienahe Produkte in Europa. Als zentraler Kontrahent übernimmt die ECC Clearing sowie die physische und finanzielle Abwicklung von Geschäften, die an der APX-ENDEX, der CEGH Gas Exchange der Wiener Börse, der EEX, der EPEX SPOT, der HUPX und an der Powernext abgeschlossen werden, sowie das Clearing und die Abwicklung von Geschäften, die an diesen Börsen zum OTC-Clearing registriert werden.

PM: European Commodity Clearing

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top