Umstellung: Nachhaltige Energienutzung bei TÜV SÜD Rail und Übernahme von Transportation Sparte

Planungsunterstützung im Bahnenergie-Bereich  / Foto: HB
Planungsunterstützung im Bahnenergie-Bereich / Foto: HB

(WK-intern) – TÜV SÜD Rail übernimmt europäische Transportation Sparte von DNV KEMA

TÜV SÜD Rail hat die europäische Sparte Transportation Systems des norwegisch-niederländischen Energiedienstleistungskonzerns DNV KEMA übernommen.

Mit der Akquisition erweitert TÜV SÜD Rail seine Service-Palette rund um Beratung, Prüfung und Zertifizierung von Bahnanlagen und stärkt seine Führungsposition als Partner bei internationalen Bahnprojekten.

Der Verkauf der europäischen Bahnsparte von DNV KEMA deckt sich mit der neuen Strategie des Unternehmens, das sich künftig ausschließlich auf Energie und nachhaltige Energienutzung konzentrieren möchte.

„Mit der Expertise und dem Know-how der Mitarbeiter von DNV KEMA Transportation Services Europe (TNS) können wir unsere Kunden bei der Umsetzung internationaler Bahnprojekte noch besser unterstützen“, sagt Klaus Bosch, Leiter des Geschäftsbereichs Rail von TÜV SÜD. Die 60 Spezialisten der DNV KEMA TNS Europe vom Hauptsitz in Dresden sowie aus den Dependancen in Arnheim, Zürich und Hellerup, Dänemark, bringen auf dem Gebiet von Ingenieurdienstleistungen für Bahnanlagen große Erfahrungen ein und begleiten seit mehr als 20 Jahren komplexe Projekte in diesem Bereich.

“Mit TÜV SÜD haben wir einen starken, bekannten Partner gefunden, der das weitere Wachstum der Sparte Transportation mit Ehrgeiz und Engagement verfolgt,” sagt David Walker, Geschäftsführer der DNV KEMA. “Wir sind überzeugt, dass die Bündelung unserer Kompetenzen für unsere ehemaligen Kollegen aus dem Bereich Transportation ebenso wie für unsere Kunden von großem Vorteil sein wird”.

Das Portfolio reicht von Planungsunterstützung im Bahnenergie-Bereich bis hin zur Zertifizierung von Komplettsystemen. Dazu gehören die allgemeine Energieversorgung genauso wie Leit- und Sicherungstechnik oder beispielsweise Erdung und Blitzschutz. Darüber hinaus ist DNV KEMA Rail Transport & Certification Benannte Stelle Interoperabilität bei der Europäischen Kommission und ist damit autorisiert, Konformitätsbewertungen und Zertifizierungen durchzuführen. Mit der Akquisition stärkt TÜV SÜD nicht nur sein Geschäft in Europa, sondern durch die Komplettierung des Portfolios auch die Aktivitäten von TÜV SÜD Rail weltweit.

PM: TÜV SÜD

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top