Neuer Auftrag für REpower über 51 Windenenergieanlagen für Kanada

REpower-MM92 / Pressefoto Repower
REpower-MM92 / Pressefoto Repower

(WK-intern) – REpower erhält Auftrag über 105 MW für Projekte in Kanada

  • REpower und wpd europe GmbH schließen Vertrag über sechs Projekte in Ontario
  • Bestellung von 51 REpower MM92 2,05-Megawatt-Turbinen
  • Service- und Wartungsvertrag über 15 Jahre abgeschlossen

Die Suzlon-Tochter REpower Systems SE hat mit der wpd europe GmbH, einer Tochter des Projektentwicklers wpd AG, einen Vertrag über die Lieferung von insgesamt 51 Windenenergieanlagen geschlossen.

Darüber hinaus schlossen die Unternehmen einen Service- und Wartungsvertrag (ISP) über insgesamt 15 Jahre.

Die Turbinen des Typs REpower MM92 mit einer Nennleistung von je 2,05 Megawatt (MW) sind für die sechs Projekte Whittington, Springwood, White Pines, Napier, Sumac Ridge und Fairview bestimmt, die 2014 errichtet und in Betrieb genommen werden.

Um seiner wachsenden Geschäftspräsenz in Kanada gerecht zu werden und um die vorgeschriebenen 50 Prozent der Wertschöpfung an den Windenergieanlagen in der Provinz zu erfüllen, kündigte REpower den Aufbau einer Rotorblattfabrik im Süden von Ontario an.

Andreas Nauen, Vorstandsvorsitzender der REpower Systems SE, sagte: „Der 105-MW-Vertrag zeigt wieder einmal, dass unsere MM92 in der Cold Climate Version sehr gut zu den Bedingungen auf dem kanadischen Windmarkt passt. Mit unserer Ankündigung für eine Rotorblattproduktion in Ontario weiten wir unsere Präsenz in Kanada – einem Windmarkt mit großem Potenzial – noch weiter aus.“

Helmut Herold, Geschäftsführer von REpower Systems Inc., REpowers kanadischer Tochtergesellschaft, ergänzte: „Wir freuen uns, mit unserem Engagement in Ontario einen wichtigen Beitrag zu der Wertschöpfung vor Ort zu leisten. Mit der Projektbetreuung und dem Bau einer Rotorblattfabrik ist die Schaffung mehrerer hundert mittel- bis langfristiger Arbeitsplätze verbunden.“

wpd Vorstandsmitglied Dr. Hartmut Brösamle, sagte: „Ontario ist für uns ein wichtiger Markt, in dem wir seit 2007 mit einem erfahrenen Team aktiv sind und ab kommendem Jahr die ersten Projekte mit einem Umfang von mehr als 100 MW in die Umsetzungsphase bringen.“

Ian McRae, Geschäftsführer wpd Canada Corp., ergänzte: „Durch den Vertragsabschluss mit REpower wissen wir die Windparks mit erprobten Anlagen bestückt, zudem greift ein ausgereiftes Service-Konzept. Neben sauberem und langfristig günstigem Strom profitiert die Wirtschaft vor Ort zusätzlich von Infrastrukturmaßnahmen im Zusammenhang mit der Errichtung der Windparks.“

Robert Hornung, Geschäftsführer des Kanadischen Windenergieverbands CanWEA, sagte: „Diese Ankündigung beweist erneut, dass die Windindustrie in der Lage ist, den Produktionssektor und die Wertschöpfungskette in Ontario mit hohen Investments weiter voranzutreiben. Abgesehen von der großen Rolle, die die Windenergie bei der Lieferung sauberer und bezahlbarer Energie für Ontarios Familien spielt, schafft sie gute Jobs für unsere ausgebildeten Fachkräfte. Nachdem Ontario schon 2012 bei der Installation von Windenergieanlagen in Kanada rekordverdächtig war, wird die Provinz in Zukunft noch wesentlich mehr Investments anziehen.“

PM: REpower

Möchten Sie Ihr Unternehmen den Besuchern und Interessenten im Windkraft-Journal noch näher bringen? Dann tragen Sie Ihre Firma gerne hier ein.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top