Wales: RWE Innogy startet erstes Ausbildungsprogramm für Windenergie

Die ersten sechs Auszubildenden / Bild: RWE
Die ersten sechs Auszubildenden / Bild: RWE

(WK-news) – RWE Innogy hat heute in Nordwales das erste Windkraft-Ausbildungsprogramm des Landes gestartet.

  • Eröffnung eines Trainingszentrums in Rhos-on-Sea
  • Kooperation mit Hochschulen aus Nordwales

Die ersten sechs Auszubildenden wurden heute im neu eröffneten Trainingszentrum in Rhos-on-Sea begrüßt.

Zukünftig sollen hier Jugendliche zuinnen und -technikern ausgebildet werden. Die Ausbildung umfasst insgesamt drei Jahre und vermittelt im Wesentlichen Kenntnisse im Maschinenbau und Elektrotechnik. In den zwei ersten Jahren werden theoretische und praktische Grundlagen gelegt. Im dritten Ausbildungsjahr können die jungen Leute das erworbene Wissen in konkreten Windkraftprojekten von RWE Innogy anwenden. Die Ausbildung erfolgt in Kooperation mit Hochschulen aus Nordwales.

„Der Start eines eigenen Ausbildungsprogramms für Turbinentechniker im Bereich Windenergie ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen wie auch für Wales. Zum einen begegnen wir damit dem wachsenden Fachkräftemangel in technischen Berufen. Zum anderen bieten wir jungen Leuten aus Nord- und Mittelwales – einer Region, in der wir viele unserer Windkraftwerke betreiben – die Chance eine fundierte Ausbildung im Wachstumsbereich der erneuerbaren Energien zu absolvieren“, erklärt Peter Williams, Leiter Operation & Maintanace Offshore Wind bei RWE Innogy.

Die angehenden Turbinentechnikerinnen und -techniker werden in ihrem Praxisjahr und auch nach ihrer Ausbildung an den RWE Innogy Standorten in Llanidloes und Mostyn in Nordwales eingesetzt. Von Llanidloes aus betreibt das britische Tochterunternehmen der RWE Innogy, RWE npower renewables, sieben Onshore-Windparks mit insgesamt rund 120 Megawatt (MW) installierter Leistung. Von Mostyn aus werden die beiden Offshore-Windparks North Hoyle (60 MW) und Rhyl Flats (90 MW) gesteuert. Von hier aus wird in den beiden kommenden Jahren auch die Turbineninstallation des Offshore-Windkraftwerks Gwynt y Môr (576 MW) erfolgen. Insgesamt betreibt RWE Innogy in Wales Windkraftwerke mit einer installierten Leistung von 270 MW und entwickelt dort derzeit weitere Windkraftprojekte an Land in der Größenordnung von rund 500 MW.

PM: RWE Innogy

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top