Großauftrag aus Japan für Windenergieanlagen geht an die Availon GmbH

Installation eines NetzkoppelschützesInstallation eines Netzkoppelschützes
Installation eines NetzkoppelschützesInstallation eines Netzkoppelschützes

(WK-news) – Availon erhält Großauftrag aus Japan

Die Availon GmbH, markenübergreifender Anbieter von Serviceleistungen für Windenergieanlagen (WEA), hat einen Großauftrag von der EOS Engineering & Service Co., LTD. aus Japan zur Lieferung von insgesamt 80 Netzkoppelschützen erhalten.

Die EOS Engineering & Service Co., LTD. gehört zur im Jahr 1999 gegründeten Japan Wind Development Co., LTD, ein international aktives Unternehmen, das sich zunächst ausschließlich auf die Projektierung und Realisierung von Windparks konzentrierte.

Der Rahmenvertrag zur Lieferung der Netzkoppelschütze für 80 Anlagen mit je 1,5 MW Leistung wurde von EOS Engineering & Service Mitte Oktober 2012 unterzeichnet.

„Dem Auftrag gingen eingehende Tests mit zwei Netzkoppelschützen voraus, die wir dem Unternehmen zur Verfügung stellten. Hierzu waren wir vor etwa einem halben Jahr selbst vor Ort auf Kyūshū, der südlichsten japanischen Hauptinsel, und schulten dort Monteure von EOS Engineering & Service in der Installation unseres Netzkoppelschützes“, meint Ralf Nüsse, Produktmanager von Availon.

Das Upgrade Netzkoppelschütz (NKS) wurde von Availon vor rund vier Jahren für 1,5 MW-Anlagen mit doppelt gespeistem Asynchrongenerator entwickelt. Das für bis zu 250.000 Schaltzyklen ausgelegte Schütz übernimmt die regelmäßigen Schaltvorgänge des Leistungsschalters einer WEA. Dieser fungiert dann nur noch als Überstromschutz und wird somit nachhaltig entlastet. Da sich durch die Installation eines Netzkoppelschützes der Verschleiß des Leistungsschalters reduziert, wird das Wartungsintervall für diese Komponente verlängert. Das zusätzliche Schaltorgan reduziert außerdem die Gefahr eines kostspieligen Schadens am Frequenzumrichter, sollte der Leistungsschalter nicht korrekt öffnen.

„Viele unserer Kunden haben sich in den letzten Jahren dazu entschlossen, das NKS in ihren WEA zu installieren. So wurde bereits 2010 die Deutsche Immobilien-Leasing GmbH (DIL) von 14 Betreibergesellschaften beauftragt, mit uns einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 81 NKS abzuschließen. Und auch der italienische Energieversorger ENEL hat bei uns Anfang des Jahres rund 40 NKS geordert, die wir selbst in 1,5 MW-Anlagen in Italien installiert haben“, erklärt Ralf Nüsse.

Für EOS Engineering & Service ist der aktuelle Auftrag an Availon ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen internationalen Partnerschaft mit dem markenübergreifenden WEA-Serviceanbieter aus Rheine.

„Wir arbeiten bereits seit mehr als eineinhalb Jahren vertrauensvoll mit Availon zusammen und schätzen in diesem Zusammenhang vor allem die hohe technische Kompetenz des Unternehmens. Der Rahmenvertrag mit Availon unterstreicht diese Kooperation und zugleich unser gemeinsames Bestreben, die Verfügbarkeit von WEA nachhaltig zu steigern“, erklärt Takeshi Matsuda, Managing Director von EOS Engineering & Service.

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top