Sittard: Collé Rental & Sales leistet Beitrag zum RoSPA-Award für RWE

Über 450 Wohneinheiten für ca. 1.200 Mitarbeiter
Über 450 Wohneinheiten für ca. 1.200 Mitarbeiter

(WK-intern) – Der RoSPA-Award bestätigt erfolgreiche Dienstleistung von Collé Projekt bei umfassenden Shutdowns

Collé Rental & Sales, mit Niederlassungen in Deutschland, den Niederlanden, und Belgien, hat zur Auszeichnung mit dem RoSPA Silver Award (Gesundheit am Arbeitsplatz) beigetragen, der für die Modernisierung der Clauscentrale (Claus C) in Maasbracht an RWE ging.

Der RoSPA Silver Award ist das Ergebnis harter Arbeit und täglichem Einsatzes für die Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz über einen Zeitraum von ungefähr vier Jahren.

Ende Juni eröffnete die IAE-Vorsitzende Maria van der Hoeven die mit Erd- und Biogas betriebene modernisierte Clauscentrale von Essent in Maasbracht, die bis heute zu einem der effizientesten, saubersten und größten Kraftwerke Europas gehört.

Sicheres Arbeitsumfeld
Der RoSPA-Award ist eine der international angesehendsten Auszeichnungen im Bereich von Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Diese Auszeichnung wird Unternehmen zugesprochen, die sich kontinuierlich für Unfallprävention und Verbesserung der Gesundheit am Arbeitsplatz einsetzen. Hierzu zählen auch Gesundheits- und Sicherheitsmanagementsysteme. Collé, der für den Aufbau und die vollständige Übernahme der Arbeiten eines Wohncontainerparks und Elektroeinrichtungen verantwortlich ist, schuf mit seiner Dienstleistung ein dauerhaftes sicheres Arbeitsumfeld am Standort der Clauscentrale. Die Fachabteilung Collé Projekt hat ihre Dienstleistung und die Maschinen vollständig auf Shutdowns usw. u.a. im Industrie-, Petrochemie- und Energiesektor abgestimmt. Dank der umfangreichen Erfahrung ist Collé Projekt ein Partner, der mitdenkt und weiß, worauf es in diesen Betriebszweigen ankommt. Neben dem Aufbau eines vollständigen Wohncontainerparks führte Collé alle Arbeiten vollständig in eigener Regie am Standort der Clauscentrale aus. Vom Aufbau einer temporären Unterbringung, der Lieferung temporärer Betriebseinrichtungen bis hin zum Catering – dies alles kann von Collé übernommen werden. Darüber hinaus lieferte Collé verschiedene Maschinen (z.B. Teleskopstapler, Hubarbeitsbühnen, Maschinenaggregate, Gabelstapler und Lichtmasten), die während der Bauarbeiten eingesetzt wurden.

Über 450 Wohneinheiten für ca. 1.200 Mitarbeiter
Für fast alle anwesenden Bauunternehmen (u.a. Ballast Nedam, Alstom, Cegelec, FMM, Copisa, Da Vinci, Bis, Hertel) übernahm Collé die Unterbringung. Dem vollständigen Wohncontainerpark, der aus ca. 450 Wohneinheiten bestand, kamen verschiedene Funktionen zu. So wurden hier Büroräume, eine Kantine und verschiedene Sanitär-, Umkleide- und Arbeitsräume für die über 1200 auf dem Gelände beschäftigten Mitarbeiter geschaffen. Darüber hinaus installierte Collé auch die dazugehörenden Strom-, Wasser- und Heizeinrichtungen und führte die Wartungsarbeiten dieser Einrichtungen und u.a. auch die (Außen-)Beleuchtung des rund um die Uhr genutzten Wohncontainerparks durch. Auch die Reinigungsarbeiten bis hin zum Auffüllen der Kaffeeautomaten wurden von Collé Rental & Sales übernommen.

Collé ist stolz auf den Beitrag, den er zum RoSPA-Award geleistet hat. Diese Auszeichnung ist die Bestätigung für die qualitativ hochwertige Dienstleistung, die Collé während der gesamten Projektlaufzeit täglich rund um die Uhr erbracht hat. Collé hat sich mit seinem Beitrag zu der Modernisierung der Clauscentrale eine wichtige Referenz geschaffen und freut sich voller Optimismus auf neue Projekte.

PM: Collé Rental & Sales

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top