EEX) handelt mit neuen Kurzfristprodukten, Strom für die Lieferung morgen

Stromnetz / Foto: HB
Stromlieferung / Foto: HB

(WK-intern) – EEX: Erfolgreicher Start der Tages-Futures

Leipzig – Die European Energy Exchange (EEX) hat heute erfolgreich den Handel mit den neuen Kurzfristprodukten, den Phelix Day und Weekend Futures, gestartet.

Bis 14 Uhr wurden 720 MWh in den neuen Produkten gehandelt. Das erste Geschäft für den Tagesfuture Strom für die Lieferung morgen, am 23. November, wurde mit einem Volumen von 600 MWh von A2A Trading S.r.l. und Dynamic Energy ApS zum Preis von 47,15 Euro/MWh abgeschlossen.

Die neuen Tages- und Wochenend-Futures ergänzen die bestehenden finanziellen Phelix-Futures für das Marktgebiet Deutschland/Österreich mit wöchentlicher, monatlicher, quartalsweiser und jährlicher Lieferperiode und schließen damit die Lücke zwischen Spot- und Terminmarkt. Den Teilnehmern der EEX steht damit ein weiteres Produkt zur Verfügung, welches den anhaltenden Trends zu mehr Flexibilität und kurzfristigen Produkten am Terminmarkt Rechnung trägt.

Die European Energy Exchange (EEX) entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie und energienahe Produkte, an denen Strom, Erdgas, CO2-Emissionsrechte und Kohle gehandelt werden. Der deutsche und französische Terminmarkt für Strom wird von der EEX Power Derivatives GmbH betrieben, einer Tochtergesellschaft, an der die EEX AG 80 Prozent und die Powernext SA 20 Prozent hält. Clearing und Abwicklung aller Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing AG (ECC). EEX ist Mitglied der Eurex Group.

PM: EEX

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top