Hohe Rotorblattqualität, erstmals kommen Karbonfasern zum Einsatz

Rotorblatt-Nordex_SE
Rotorblatt-Nordex_SE

(WK-intern) – Detaillierte Prozesskontrolle sichert hohe Rotorblattqualität der N117/2400-Anlagen

Hamburg – Seit Anfang September errichtet Nordex im US-Landkreis Gratiot, Michigan, den zurzeit größten Windpark mit den speziell für IEC-3-Standorte entwickelten N117/2400-Serienanlagen. Um je vier Großturbinen wächst das „Beebe Renewable Energy“-Projekt wöchentlich.
Die erste N117/2400 wurde hier am 27. September errichtet, und trotz starken Windes stehen heute bereits 17 von insgesamt 34 geplanten Anlagen.

Das besondere an dem Projekt: Neben dem Start der Serienproduktion der N117/2400-Turbine im US-Werk in Jonesboro, ist mit „Beebe“ auch die Serienproduktion für das Rotorblatt NR58,5 angelaufen. Hier kommen erstmals Karbonfasern zum Einsatz. Dieses Material ist leichter und dabei steifer als Glasfaserverbundstoffe.

Insbesondere bei den Rotorblättern – einer Kernkomponente der Anlagen – müssen sich Kunden darauf verlassen können, dass diese in gleichbleibend hoher Qualität produziert werden. Um Qualitätsschwankungen zu vermeiden und die zeitgerechte Lieferung der 102 Rotorblätter für „Beebe“
sicherzustellen, haben deshalb Qualitätsverantwortliche von Nordex und des Lieferanten in den zurückliegenden Monaten den gesamten Produktionsprozess der Rotorblattfertigung begleitet und kontrolliert sowie die zuverlässige Verarbeitung der Materialien überwacht. Jedes fertigproduzierte Blatt im Produktionswerk ist bis ins Detail geprüft worden, bevor es von Deutschland zur Verschiffung in die USA freigegeben wurde. Die hierbei neu eingeführten Prozesse sind heute standardisiert und stellen damit auch für künftige Aufträge die hohe Nordex-Qualität an die N117-Rotorblätter sicher. Für 2013 ist zudem die lokale Produktion des Rotorblatts NR58,5 in Nordamerika in Vorbereitung.

Das „Beebe Renewable Energy“ Projekt ist der erste Windpark, den Nordex in den USA mit einem lokalen Partner entwickelt und an den Kunden Exelon veräußert hat. Wenn „Beebe“ am Netz ist, können mehr als 25.000 Haushalte mit sauberem Strom versorgt werden.

Nordex im Profil
Als einer der technologisch führenden Anbieter von Megawatt-Turbinen profitiert Nordex vom globalen Trend zur Großanlage besonders. Das Produktprogramm reicht bis zu einer der größten Serienwindenergieanlagen der Welt (N90/2500, N100/2500, N117/2400), bis heute wurden mehr als 1.800 dieser Turbinen produziert. Damit verfügt Nordex im Vergleich zu den meisten Wettbewerbern seiner Branche über einen entscheidenden Erfahrungsvorsprung im Betrieb von Großanlagen. Insgesamt hat Nordex weltweit rund 4.900 Anlagen mit einer Kapazität von über 7.500 MW installiert. Mit einem Exportanteil von mehr als 85 Prozent nimmt die Nordex SE auch in den internationalen Wachstumsregionen eine starke Position ein. Weltweit ist das Unternehmen in 22 Ländern mit Büros und Tochtergesellschaften vertreten. Derzeit beschäftigt die Gruppe weltweit mehr als 2.500 Mitarbeiter.

PM: Nordex

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top