Normung und Zertifizierung der Qualität und Nachhaltigkeit von biogenen Festbrennstoffen

(WK-news) – Unterstützung der Einführung von Qualitäts- und Nachhaltigkeits-Normen für biogene Festbrennstoffe

Am Dienstag, den 20. November 2012 veranstaltet das DBFZ von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr in der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg ein Hackschnitzel-Normen-Workshop.

Ziel ist es, interessierte Akteure der Branche über die neu in Kraft getretenen europäischen Qualitätsnormen für Holzhackschnitzel zu informieren. Zusätzlich werden Fragestellungen zur Nachhaltigkeit angesprochen. Dabei wird den Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, in Austausch mit den referierenden Experten zu treten, sich kritisch zu den angesprochenen Themen zu äußern und dadurch die weitere Entwicklung von praxisrelevanten Normen zu unterstützen.
Inhalte der Veranstaltung sind unter anderem:

  • EN 14961, Teil 4 – Hackschnitzel, Spezifikationen & Klassen
  • EN 15234, Teil 4 – Qualitätssicherung in der Produktion & Logistik von Hackschnitzel
  • Neue Testmethoden für die Analyse von Brennstoffeigenschaften
  • Ansätze für Zertifizierungssysteme für Hackschnitzel
  • Nachhaltigkeitsaspekte

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung wird vom zuständigen DIN-Arbeitsausschuss NA 062-05-82 AA „Feste Biobrennstoffe“ befürwortet. Anmeldeschluss ist der 14.11.2012. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Der Fokus des Projektes „SolidStandards“ liegt auf den aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Normung und Zertifizierung der Qualität und Nachhaltigkeit von biogenen Festbrennstoffen.

Die europäische Normungs-Organisation CEN und die Europäische Kommission sind zuständig für die Normung bzw. politische Entscheidungen hinsichtlich Qualitäts- und Nachhaltigkeitsanforderungen an feste Bioenergieträger.

Die zugrunde liegenden Verfahren und deren Ergebnisse sind oft schwer nachvollziehbar und teilweise intransparent. Obwohl diese Aktivitäten großen Einfluss auf die Arbeit von Akteuren entlang der gesamten Biomasse-Bereitstellungskette haben, besteht das Risiko, dass die relevanten Unternehmen nicht ausreichend in die Normungs- und Gesetzgebungsprozesse eingebunden werden.
Das Hauptziel des SolidStandards-Projektes sind die Information und Schulung von Akteuren aus Industrie und Wirtschaft hinsichtlich der Normung und Zertifizierung von biogenen Festbrennstoffen. Darüber hinaus sollen deren Rückmeldungen gebündelt und an die jeweiligen Normungskomitees und politischen Entscheidungsträger weitergeleitet werden.

Die wichtigste Aktivität in diesem Projekt ist die Durchführung von 35 Trainingseinheiten für Produzenten, Händler und Endverbraucher fester Biobrennstoffe sowie Akteure, die an der Normung und Zertifizierung beteiligt sind. Ziel der Trainings ist es, den Zielgruppen die Kenntnisse zu vermitteln, die bei der Einführung von Nachhaltigkeits- und Qualitätsnormen benötigt werden.
Im Rahmen des Projektes werden 7 ausgesuchte Firmen bei der Einführung der Qualitätsnormen unterstützt. Die Dokumentation des Einführungsprozesses wird anschließend veröffentlicht und soll anderen interessierten Firmen als Leitfaden dienen.

Im Rahmen eines Workshops mit Schlüsselakteuren soll die Notwendigkeit von verbindlichen Nachhaltigkeitskriterien für biogene Festbrennstoffe diskutiert werden um die Europäische Kommission bei ihrem Entscheidungsprozess zu unterstützen. Existierende Systeme zur Sicherung der Nachhaltigkeit werden analysiert, mit den Ansätzen der Europäischen Kommission verglichen und in einer Reihe von Fallstudien in der Praxis erprobt.
Ein weiterer Schwerpunkt des Projektes liegt auf dem Sammeln von Rückmeldungen von Akteuren aus der Wirtschaft hinsichtlich der Umsetzbarkeit der genannten Normen und Anforderungen. Die gesammelten Feedbacks werden gebündelt, analysiert und den relevanten Normungskomitees und politischen Entscheidungsträgern übermittelt.

Das SolidStandards-Projekt (EIE 10/218) wird von der Europäischen Kommission im Rahmen des Intelligent Energy Europe-Programmes gefördert.

PM: SolidStandards-Projekt

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top