EPEX SPOT & EEX Power Derivatives: Strom-Handelsergebnisse im Oktober 2012

(WK-intern) – Paris | Leipzig – Im Oktober 2012 wurde an den Day-Ahead- und Intraday-Märkten der EPEX SPOT ein Handelsvolumen von 29,3 TWh umgesetzt (Oktober 2011: 27,3 TWh).

Das Handelsvolumen am Strom-Terminmarkt der EEX Power Derivatives belief sich im selben Zeitraum auf 66,6 TWh (Oktober 2011: 74,0 TWh).
Strom-Spotmärkte im Detail: Im Oktober 2012 entfielen auf den Handel an der Day-Ahead-Auktion der EPEX SPOT insgesamt 27.739.571 MWh .

Die Preise des französischen und des deutschen Marktes, die beide mit Belgien und den Niederlanden innerhalb der Marktkopplungsinitiative in Zentralwesteuropa (CWE) gekoppelt sind, konvergierten in 52 % der Zeit.

Am Intraday-Markt der EPEX SPOT wurden im Oktober 2012 insgesamt 1.565.231 MWh (Oktober 2011: 1.680.637 MWh) gehandelt.

Im Oktober entfielen 14,5 % des gesamten Intraday-Volumens auf grenzüberschreitende Handelsgeschäfte. Das Handelsvolumen mit 15-Minuten-Kontrakten belief sich auf 122.249 MWh. Die 15-Minuten-Kontrakte trugen somit im Oktober 2012 einen Anteil von 9,4 % am Handelsvolumen am deutschen Intraday-Markt bei.

Strom-Terminmärkte:
Das Volumen am Strom-Terminmarkt der EEX Power Derivatives belief sich im Oktober auf 66,6 TWh (Vorjahresmonat: 74,0 TWh)
Im gesamten Terminmarktvolumen sind 31,2 TWh aus dem OTC-Clearing enthalten.
Per 31.10.2012 belief sich das Open Interest auf 466,4 TWh.

EPEX SPOT SE betreibt die Strom-Spotmärkte für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz (Day-Ahead und Intraday). Diese Länder machen zusammen mehr als ein Drittel des europäischen Stromverbrauchs aus. EPEX SPOT ist eine Gesellschaft europäischen Rechts (Societas Europaea) mit Sitz in Paris und einer Niederlassung in Leipzig. Vom 1. Januar bis 31. Oktober 2012 wurden insgesamt 280,8 TWh an den Märkten der EPEX SPOT gehandelt. Derzeit sind 199 Teilnehmer zum Handel an EPEX SPOT zugelassen.

Die EEX Power Derivatives GmbH betreibt den deutschen und den französischen Terminmarkt für Strom und hält damit eine zentrale Position im kontinentaleuropäischen Stromhandel: Marktteilnehmer können finanziell erfüllte Strom-Futures für Deutschland (Phelix Futures) und für Frankreich (French Futures) sowie Optionen auf Phelix Futures handeln. Die EEX AG hält 80 % an der Gesellschaft, die Powernext SA hält die verbleibenden 20 %.

Das Clearing und die Abwicklung aller Geschäfte der EPEX SPOT und EEX Power Derivatives erfolgt durch die European Commodity Clearing AG (ECC) mit Sitz in Leipzig, dem Clearinghaus der EEX und ihrer Partnerbörsen.

PM: EEX

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top