Startschuss für den kommerziellen Betrieb des Kavernen-Erdgasspeichers Etzel

(WK-news) – Crystal Erdgasspeicher in Etzel nimmt kommerziellen Betrieb auf

Feierliche Einweihung der Obertageanlage am Gaskavernenstandort Etzel Etzel/Karlsruhe/Paris. In Anwesenheit zahlreicher Gäste hat die Friedeburger Speicherbetriebsgesellschaft mbH „Crystal” – ein 50:50 Joint Venture der EnBW Etzel Speicher GmbH (EnBW) und der EDF Gas Deutschland GmbH (EDF) – heute am Kavernenstandort Etzel den Startschuss für den kommerziellen Betrieb des Erdgasspeichers gegeben. Zugleich wurde die Obertageanlage Crystal zum technischen Betrieb des Erdgasspeichers offiziell eingeweiht.

“Für die EnBW ist die Inbetriebnahme des Gasspeichers in Etzel ein weiterer wichtiger Schritt zur Umsetzung unserer Gasstrategie. Gesicherte Gasspeicherkapazitäten sind ein wesentlicher Bestandteil für weiteres Wachstum im Geschäftsfeld Gas. Wir werden zukünftig mit diesem hochmodernen Erdgasspeicher unsere Kunden noch sicherer versorgen können“, betonte Michael Baumgärtner, Finanzvorstand der EnBW Kraftwerke AG.

Michel Bellec, Vice-President Gas Infrastructures: “EDF ist stolz auf den Erfolg dieses Projektes. Crystal liegt ideal auf dem bedeutendsten Energiemarkt Europas und steht im Mittelpunkt des Gasmarktes im Nordwesten Europas, wo die EDF-Gruppe über wichtige Positionen verfügt“.

Am Kavernenstandort in Etzel ist Crystal an vier der insgesamt 52 Kavernen, die zur Speicherung von Erdgas genutzt werden, angeschlossen. Je zwei der vier Kavernen wurden von EDF und EnBW 2007 langfristig von der IVG Caverns GmbH gepachtet.

Im Dezember 2009 wurde mit dem Bau der Obertageanlage begonnen. Ein wichtiger Meilenstein bei Bau und Inbetriebnahme wurde im Mai 2011 mit dem Beginn der Gaserstbefüllung der vier Speicherkavernen erreicht. Im Februar 2012 hat der Erdgasspeicher zuerst den Testbetrieb und ab Ende Juli 2012 den kommerziellen Testbetrieb aufgenommen. Ab 1. Oktober 2012 stehen die Kavernen nun im kommerziellen Betrieb als flexible Gasspeicher zur Verfügung.

Kavernenspeicher werden zur Spitzendeckung und zum Ausgleich saisonaler Verbrauchsschwankungen von Erdgas verwendet. Zusätzlich dienen Erdgasspeicher der Versorgungssicherheit, indem sie Gaslieferausfälle kompensieren. Für ihre Kunden lagert der Erdgasspeicher bis zu 400 Millionen Normkubikmeter Erdgas ein. Das reicht aus, um rund 300.000 Haushalte ein Jahr lang mit Erdgas zu versorgen. Gibt es einen Engpass auf dem Markt, kann der Speicher innerhalb kurzer Zeit mit einer Leistung von 600.000 Normkubikmetern pro Stunde Erdgas aus den Kavernen in das Gasnetz einspeisen. Damit können bis zu einer Million Haushalte zur gleichen Zeit versorgt werden.

Die von Crystal gebaute und betriebene Obertageanlage ist über die Bunde-Etzel-Pipelinegesellschaft mbH & Co. KG (BEP), mit einer Länge von 60 km, mit dem niederländischen Gashandelspunkt TTF verbunden. EDF und EnBW sind mit jeweils 16 Prozent an der BEP beteiligt.

Der Nordwesten Deutschlands entwickelt sich auf Grund seiner zentralen Lage in Europa, günstigen geologischen Bedingungen, einer idealen Gastransport Infrastruktur und einem substantiellen Transitgasaufkommen zur Gas-Drehscheibe Europas. Die Kavernenanlage am Standort Etzel in der Gemeinde Friedeburg, circa 20 Kilometer südwestlich von Wilhelmshaven, liegt inmitten dieser Gasdrehscheibe auf einem vor rund 240 Millionen Jahren entstandenen Salzstock, der sich hervorragend für die Speicherung von Erdgas eignet.

PM: EnBW

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top