Grupo Ormazabal, Hersteller von Schaltanlagen, wird zu Velatia

Krefeld – Die Grupo Ormazabal, zu der unter anderem die Ormazabal GmbH mit Sitz in Krefeld gehört, heißt ab sofort Velatia.

Grund für die neue Namensgebung ist das starke Wachstum der Gruppe in den vergangenen 20 Jahren. Bisher ist die Muttergesellschaft ebenso wie die Elektrik Sparte unter dem Namen Ormazabal auf dem Markt aufgetreten. Die Umbenennung sorgt nun für eine klare Differenzierung des Elektrik Geschäftsfeldes und der spanischen Unternehmensgruppe.

Für die Ormazabal GmbH, die Ormazabal Anlagentechnik GmbH und deren Geschäftspartner ergibt sich aus der Umbenennung der Muttergesellschaft weder organisatorisch noch rechtlich eine Änderung. Ormazabal Deutschland bleibt weiterhin ein Bestandteil des Familienunternehmens unter der Präsidentschaft von Javier Ormazabal.

„Wir freuen uns, Teil der neuen Marke Velatia zu sein, die sowohl die starken familiären Wurzeln als auch den innovativen Geist des Unternehmens symbolisiert“, sagt Thomas Hartkämper, Geschäftsleiter von Ormazabal in Deutschland.

Das Wort Velatia stammt von dem lateinischen Begriff Velatida, der eine Gruppe von Seesternen mit einem robusten Körper bezeichnet, deren Arten sich in fünf verschiedene Familien aufgliedern. Dies spiegelt die fünf Familienmitglieder der Unternehmensgruppe wider. Die gewählte Typografie, bei der die Buchstaben miteinander verbunden sind, steht für die Einigkeit der Gruppe, die Farben geben ihr Wesen wieder: Blau als Symbol für Vertrauen und einen Teil der Geschichte des Unternehmens; Orange als Farbe, die mit Innovation und Technologie assoziiert wird. Die Marke Velatia symbolisiert damit die Werte, die die Gruppe verbinden.

Die Unternehmensgruppe hat sich mit der Umbenennung zum Ziel gesetzt, ihre internationale Positionierung und Kommunikation zu stärken und damit auch die Marke Ormazabal in Deutschland weiter zu festigen.

Ormazabal ist einer der weltweit führenden Hersteller von Schaltanlagen, kompletten Transformatorstationen und Verteiltransformatoren für die Mittelspannung. Ormazabal gehört zur familiengeführten Velatia Gruppe mit Hauptsitz in Zamudio, Spanien. Mehr als 3.000 Mitarbeiter an 19 Standorten rund um den Globus sorgen mit hochwertigen Produkten und Lösungen für eine zukunftsorientierte und sichere Energieverteilung. Der Sitz der deutschen Fertigungs- und Vertriebsgesellschaften mit über 265 Mitarbeitern in Krefeld ist zugleich Headquarter der Ormazabal Region Europa/Afrika. Aufgrund individueller und flexibler Dienstleistungen ist Ormazabal ein wichtiger Partner für Energieversorger, Industrie, Planer, Generalunternehmen und Installateure.

PM: Velatia

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top