PNE WIND AG ist mit dem Verlauf der Husum Windenergy 2012 sehr zufrieden

Windpark / Foto: HB
Windpark / Foto: HB

(WK-intern) – Cuxhaven – „Die Nachfrage nach Windpark-Projekten, wie sie von der PNE WIND AG onshore und offshore entwickelt werden, ist weiterhin groß.

Das haben wir in zahlreichen Gesprächen mit Energieversorgern, Versicherungen aber auch Finanzinvestoren während der Fachmesse „Husum Windenergy 2012“ feststellen können. Wir sind dafür gut aufgestellt, denn die PNE WIND AG bereitet derzeit ein Portefolio mit Windpark-Projekten in Deutschland und Großbritannien mit ca. 180 MW zu installierender Nennleistung für den Vertrieb vor. Dieses Paket soll Investoren im ersten Halbjahr 2013 angeboten werden.“ Dieses positive Fazit ziehen der PNE WIND-Vorstandsvorsitzende Martin Billhardt und der Vorstand für das operative Geschäft, Markus Lesser, nach der Messebeteiligung des Windpark-Projektierers.

Projektentwickler des Cuxhavener Unternehmens arbeiten derzeit an zahlreichen Windpark-Projekten in Deutschland, Südosteuropa, Großbritannien, Kanada und den USA. Ziel ist es, die Projekte kurz- und mittelfristig realisieren zu können. Neben drei eigenen Offshore-Windparks in der Nordsee werden dabei in Deutschland wie auch auf den internationalen Märkten zahlreiche Projekte an Land bearbeitet.

Betreibern von Windparks bietet die PNE WIND AG darüber hinaus die technische und kaufmännische Betriebsführung an, die das Unternehmen auch für das Tagesgeschäft der eigenen Windparks nutzt. Auch dieses Angebot fand in Husum reges Interesse.

Unternehmensprofil

Die PNE WIND AG mit Sitz in Cuxhaven plant und realisiert Windpark-Projekte an Land (onshore) sowie auf hoher See (offshore). Dabei liegt die Kernkompetenz in der Entwicklung, Projektierung, Realisierung und Finanzierung von Windparks sowie deren Betrieb bzw. Verkauf mit anschließendem Service. Bisher errichtete das Unternehmen 98 Windparks mit 568 Windenergieanlagen und einer Gesamtnennleistung von 814 Megawatt. In Deutschland (onshore) befinden sich derzeit Windpark-Projekte mit rund 1.100 Megawatt Nennleistung in der Bearbeitung.

Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt expandiert die PNE WIND AG zunehmend in dynamische Wachstumsmärkte und ist über Joint Ventures und Tochtergesellschaften bereits in Südosteuropa, Großbritannien, USA und Kanada vertreten. In diesen Ländern werden gegenwärtig Windpark-Projekte mit einer Nennleistung von bis zu 2.000 Megawatt bearbeitet, die mittelfristig realisiert werden sollen.

Darüber hinaus entwickelt die PNE WIND AG Offshore-Windpark-Projekte, von denen vier große Vorhaben in deutschen Gewässern bereits genehmigt sind. Auch für den Offshore-Bereich wird der Einstieg in aussichtsreiche Auslandsmärkte geprüft.

PM: PNE WIND AG

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top