Intertek auf der HUSUM WindEnergy

(WK-intern) – Intertek unterstützt TenneT bei deutschen Energielieferungen aus Offshore-Windkraftanlagen ins Versorgungsnetz

London/Stuttgart – Der Unternehmensbereich Energy and Water Consultancy von Intertek (ehemals Intertek METOC) übernimmt im Auftrag des europäischen Stromnetzbetreibers TenneT die technische Projektleitung bei den Untersuchungen zur Anbindung der deutschen Offshore-Windenergieerzeugung an das Versorgungsnetz.

Im Rahmen dieser Arbeiten wird Intertek die geophysikalischen und geotechnischen Untersuchungen für die Offshore-Schaltanlagen und die Energieführung per Kabel von den Offshore-Windkraftanlagen konzipieren und überwachen. Intertek hat TenneT bereits über mehr als zehn Jahre hinweg bei dem Seekabel-Projekt BritNed (UK, Niederlande), einem Joint Venture mit dem Netzbetreiber National Grid, unterstützt.

Deutschland ist derzeit der weltweit zweitgrößte Markt für Offshore-Windenergie und strebt eine schnelle Verbindung der stark zunehmenden Offshore-Windkraftanlagen an das Festlands-Stromnetz an. Für die Umsetzung dieser Projekte kommen ausschließlich Unternehmen mit einschlägigen Erfahrungen in die Auswahl. Dies gewährleistet, dass sämtliche Arbeiten beim Bau der Verbindungsleitungen innerhalb eines knappen Zeitrahmens unter Beibehaltung der höchstmöglichen Standards durchgeführt werden.

„Der deutsche Markt muss sich mit einer Reihe besonderer Herausforderungen auseinandersetzen, damit die Ziele, die für die Windenergie aus dem Offshore-Bereich für das Jahr 2020 und darüber hinaus gesetzt worden sind, erreicht werden können” erläutert Frank Beiboer, Geschäftsführer der Intertek Energy and Water Consulting.

„Es gibt eine Reihe deutscher Projekte, die jetzt soweit sind, dass sie Energie an das Versorgungsnetz liefern können. Die meisten von ihnen sind mehr als 100 Kilometer von der Küste entfernt. Daher müssen sowohl die unterstützende Infrastruktur als auch die Verkabelung für diese Energieübertragung den höchsten Standards bei der Planung und Umsetzung genügen.”

Uwe Lammert, strategischer Einkäufer der TenneT TSO GmbH, begründet die Entscheidung für die Wahl des Partners: „Die Erfolgsbilanz von Intertek bei der Begleitung europäischer Offshore-Projekte war ein ausschlaggebender Faktor für unsere endgültige Entscheidung, mit diesem Unternehmen zusammenzuarbeiten. Wir kooperieren im technischen Bereich ausschließlich mit Partnern, die ausgezeichnete Erfolge im Bereich der Offshore-Netzanbindung nachweisen können und die die besonderen Anforderungen des deutschen Offshore-Marktes genau verstehen.”

Intertek hat bereits an fünf Offshore-Windkraftanlageprojekten in Deutschland mitgearbeitet und dabei insbesondere die technischen Due Diligence-Leistungen für Konsortien aus hochkarätigen Kreditgebern und Banken erbracht. Intertek kennt und versteht die Risiken bei der Analyse des Meeresgrundes, der Organisation von Standortuntersuchungen, der meteorologisch-ozeanografischen und geotechnischen Planungsgrundlagen, der Spezifikationen für die Führung und Verlegung der Kabel, der Auftragsvergabe bei Offshore-Projekten sowie der Programmierung und Notfallplanung und bietet entsprechende Lösungen an. Um diese Dienstleistungen weiter auszubauen, verstärkt Intertek seine Präsenz am Standort Hamburg.

Als ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Prüfung, Inspektion, Zertifizierung und Beratung für Zukunftstechnologien, unterstützt Intertek zahlreiche Industriezweige. Auf der diesjährigen HUSUM WindEnergy informiert Intertek am 19. September mit dem Vortrag „Meeting the Regulatory Challenges” über die neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Anschluss von Windkraftwerken an Stromnetze in Nordamerika. Wenn Sie ausführlichere Informationen wünschen, besuchen Sie Intertek auf der HUSUM WindEnergy am Stand Nr. 4E06.

PM: Intertek

Mach mit und werde Mitglied bei der Facebook-Gruppe “Freunde der HUSUM WindEnergy”

 

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top