HUSUM WindEnergy – Standort-Einigung 2014 ist gescheitert – Husum bleibt!

(WK-intern)Es schlug heute am Sonntag, zwei Tage vor der kommenden HUSUM WindEnergy wie eine Bombe bei vielen Beteiligten der Windenergie ein: Die Verhandlungen zwischen den beiden Messestandorten Husum und Hamburg um den Austragungsort der Windenergiemesse 2014 ist gescheitert. Nun wird es wohl 2014 zwei Messen zur gleichen Zeit geben. Was ja völlig absurd klingt.

Dazu erreichte uns jetzt die Meldung der Husumer Messegesellschaft:
Wie der Mediatior, die Vereinigung der Unternhemensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein, heute schon mitgeteilt hat, ist das Mediationsverfahren zwischen den Messegesellschaften Hamburg und Husum gescheitert.. Dies steht nach einem letzten Telefonat zwischen den Mediationsparteien heute Mittag fest. Eine Einigung vor der HUSUM WindEnergy 2012, die am Dienstag startet, kommt damit nicht zu stande.

Peter Becker, Geschäftsführer der Messe Husum, kommentiert dies folgendermaßen: “Wir bedauern das Scheitern der Kooperationsgespräche sehr. Wir haben den Hamburgern einen konstruktive Vorschlag gemacht, bei dem wir weitestmöglich die Hand gereicht haben. Der Vorschlag sah so aus, dass wir 2014 gemeinsam mit Hamburg am Standort Husum das 25-jährige Jubiläum der HUSUM WindEnergy feiern.

Also in Kooperation mit der Messe Hamburg, das möchte ich deutlich sagen. Damit hätte die Branche endlich die Planungssicherheit für ihre Budget- und Messevorbereitung 2014 zurückerlangt. Weiter war unser Vorschlag, gemeinsam mit der Messe Hamburg eine Branchenbefragung in Auftrag zu geben, welche representativ und unabhängig klärt, was der Wunsch der Aussteller tatsächlich ist.

Dem Ergebnis einer solchen Studie hätten wir Folge geleistet. Auch, wenn das Ergebnis möglicherweise am Ende gegen Husum als Messestandort für 2016 ausgefallen wäre. Im Gegensatz zu der Ausschreibung des VDMA Power Systems im Frühjahr letzten Jahres, hätten wir so den Eindruck gehabt, den Willen der internationalen Windenergiebranche repräsentiert zu sehen. Unser Vorschlag wurde von den Hamburgern abgelehnt.

Damit bestätigt sich für uns: Wir halten klar am Standort Husum fest und bieten gemeinsam mit unseren Windallianz-Partnern, der Hannover Messe und dem Bundesverband WindEnergie BWE, der Branche die ideale Lösung an. Wir sind für 2014 bereits weit über 50% verbindlich gebucht und werden weiterhin die internationale Leitmesse der Branche sein.”

www.husumwindenergy.com

Lottmann PR / Messe Husum & Congress

Diskutiere diesen Beitrag im Forum

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top