EU PVSEC das neue Montagesystem Jota für dezentrale Photovoltaik-Inselanlagen

(WK-intern) – EU PVSEC 2012: Mounting Systems präsentiert neues Montagesystem Jota

Jota ermöglicht unabhängige Stromerzeugung in Photovoltaik-Inselanlagen

Rangsdorf  – Mounting Systems, der international tätige Entwickler und Hersteller von Solar-Gestellsystemen, präsentiert auf der Messe EU PVSEC das neue Montagesystem Jota, das für  dezentrale Photovoltaik-Inselanlagen entwickelt  wurde.

Das Jota kann sowohl in netzgekoppelten Anlagen zum Einsatz kommen als auch fernab von öffentlichen Versorgungsnetzen und so dezentral Gebiete oder Anwendungen autark mit Strom versorgen.

Das neue Poletop-Gestell besteht aus einem runden Pfosten und dem darauf befestigten Montagesystem. Der Pfosten aus Holz oder Stahl mit einer Höhe zwischen 2,50 bis 4,00 Metern gibt der Photovoltaik-Anlage dabei die notwendige Stabilität. Darüber hinaus schützt diese Montageart die Module vor Diebstahl. Das Jota ist für zwei bis vier standardgerahmte Module mit einer Fläche von jeweils rund 1,7 Quadratmetern ausgelegt. Der Kunde kann die Module dabei flexibel anordnen. Beim Neigungswinkel stehen fünf Abstufungen zur Verfügung: So ist es möglich, das System in allen Regionen weltweit für eine optimale Stromgewinnung auszurichten.

Mit dem neuen System Jota ist es den Ingenieuren der Mounting Systems gelungen, eine langlebige, sichere und kostengünstige Versorgungslösung zu entwickeln. „Weltweit steigt der Bedarf an Energie, besonders in strukturschwachen Regionen wie beispielsweise in Afrika oder Lateinamerika. Dafür haben wir das Jota entwickelt. Es kann an jedem beliebigen Ort auf der Welt eingesetzt werden und ist so vielseitig nutzbar. Das macht unser neues System so attraktiv“, sagt Helge Tost, Vertriebsleiter von Mounting Systems. Ein weiterer Vorteil ist, dass alle Komponenten oberhalb des Pfostens auf eine Euro-Palette passen. Damit ist das Jota leicht zu transportieren und zu lagern – dies spart Kosten. Der Kunde kann das Montagesystem mit handelsüblichem Werkzeug aufbauen und benötigt keine Spezialwerkzeuge.

Das Jota wird im ersten Quartal 2013 auf den Markt kommen. Einen ersten Eindruck können Besucher vom neuen Gestellsystem auf der EU PVSEC 2012 gewinnen, wo Mounting Systems das neue Produkt erstmals dem Fachpublikum präsentieren wird. Die Messe findet vom 25. bis 28. September 2012 in Frankfurt am Main statt. Neben dem Jota können sich die Messegäste am Stand von Mounting Systems (Halle 3.1, Stand C30) über die gesamte Produktpalette des Gestellproduzenten aus Rangsdorf informieren: Diese besteht aus Montagesystemen für große und kleine Dachkraftwerke (In-, Flach- und Aufdach), Freiflächensystemen und Modulrahmen.
Über die Mounting Systems GmbH
Die Mounting Systems GmbH ist einer der größten internationalen Gestellproduzenten im Bereich der Solarenergie. Mit über 19 Jahren Know-How im Markt zählt die Firma zu den erfahrensten Herstellern von Gestellen und Modulrahmen für Photovoltaik- und Solarthermieanlagen.
Die heutige Mounting Systems GmbH wurde 1993 in Dahlewitz/Berlin gegründet. Im September 2008 nahm die Mounting Systems GmbH ihren Betrieb als eigenständige Gesellschaft auf und vertreibt ihre Produkte seitdem selbständig am Markt. Heute gehen die Gestellsysteme von Brandenburg aus in die ganze Welt. 2010 eröffnete Mounting Systems ein eigenes Repräsentationsbüro in Lyon, Frankreich und startete 2011 den Bau einer eigenen Produktion in West Sacramento, USA. Seit März 2012 steht den Kunden ein weiteres Repräsentationsbüro in Milton Keynes, Großbritannien zur Verfügung.

Für ihre Leistungen hat die Industrie- und Handelskammer Potsdam die Mounting Systems im Oktober 2010 mit dem CAI ausgezeichnet – dem Unternehmenspreis der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam – in der Kategorie Wachstum. Im Jahr 2007 zertifizierte der Germanische Lloyd den Standort in Rangsdorf bei Berlin nach ISO 9001. Auf der inzwischen 17.000 m² großen Produktions- und Lagerfläche arbeiten rund 250 Mitarbeiter.

PM: Mounting Systems GmbH

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top