Startschuss für den 2. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit

Frankfurt / Foto: HB
Frankfurt / Foto: HB

(WK-news) – Umweltministerin Puttrich und Umweltdezernentin Heilig eröffnen MainSofa in Frankfurt

“Kommen Sie zum MainSofa und erleben Sie, was Nachhaltigkeit konkret bedeutet!”

Mit dieser Einladung an die Bürgerinnen und Bürger eröffnete heute die Hessische Umweltministerin Lucia Puttrich das MainSofa in Frankfurt. „Ich freue mich, dass wir mit dieser in Deutschland bisher einmaligen Aktion schon jetzt den Startschuss für den 2. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit geben können.

Das Programm rund um das MainSofa zeigt auf ganz besondere Art und Weise, wie Nachhaltigkeit praktisch gelebt werden kann.“ Das MainSofa ist ein überdimensionales Sofa aus Gras, Stroh und Sisalstricken, es ist zu 100 Prozent recycelbar und steht am Schaumainkai 50. Die Frankfurter Umweltdezernentin Rosemarie Heilig unterstrich bei der Eröffnung den kreativen Charakter der Aktion: „Mit solchen ungewöhnlichen Ideen gelingt es uns, Bürgerinnen und Bürger für komplexe Themen wie Nachhaltigkeit zu begeistern. Ich freue mich, dass die Stadt Frankfurt als Gastgeberin gemeinsam mit der Nachhaltigkeitsstrategie Hessen und vielen Akteuren das MainSofa auf die Beine gestellt hat.“

Veranstalterinnen und Veranstalter des 2. Hessischen Tags der Nachhaltigkeit stellen sich hier vor und gestalten die Tage bis zum 19. September mit unterhaltsamen und informativen Programmpunkten. „Es ist schön zu sehen, wie engagiert sich die Menschen in Hessen für eine lebenswerte Zukunft einsetzen: Und das wird nicht nur am MainSofa deutlich, sondern auch mit den mehr als 450 Aktionen am 2. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit“, sagte Puttrich.

Den Anfang des Programms am MainSofa machten am Mittwoch die Schülerfirma der Ernst-Reuter Schule mit vegetarischen Häppchen und die Vilbeler Schaukelterei mit frisch gepresstem Apfelsaft. Der LachClub „Glück ist jetzt“ verbreitete mit Lachyoga gute Laune. Am Nachmittag las Autor Jochen Till aus seinem Buch „Zuhause ist wo ich glücklich bin“ – der musikalische Höhepunkt des Tages war der Auftritt der Sängerin Jennifer Braun.

Im Laufe der Woche erleben die Besucherinnen und Besucher neben dem Kunstobjekt MainSofa auch jede Menge Nachhaltigkeit zum Anfassen. Am Donnerstag, 13. September, heißt es „Das Klima schützen kann jeder!“ mit den Klimatisten und der Sonneninitiative e.V.. Am Freitag stellt sich unter anderem auch die 1. Eco Art Frankfurt vor und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland macht eine gemeinsame Aktion mit der Kreativagentur die Basis rund um Natural Media. Am Wochenende laden Umweltlernen in Frankfurt e.V. sowie das Umweltamt der Stadt Frankfurt zum Mitmachen ein. Für die jüngeren Gäste gibt es am 17. September unter anderem Kinderschminken und das Bibermobil des Naturschutzbund Wetterau. Den 18. September gestalten das Zentrum gesellschaftliche Verantwortung der Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, der Palmengarten und das Biodiversität und Naturschutzszentrum der Senckenberg Gesellschaft. Am 2. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit nutzt noch einmal die 1. Eco Art Frankfurt das Sofa als Aktionsfläche und übernimmt nach dem 19. September das MainSofa als Kunstobjekt in das offizielle Ausstellungsprogramm. Das detaillierte Programm für das MainSofa finden Sie unter www.tag-der-nachhaltigkeit.de.

Pressestelle: Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Pressesprecher: Thorsten Neels
Telefon: (0611) 815 10 20, Fax: (0611) 815 19 43
E-Mail: pressestelle@hmuelv.hessen.de

Weitere Beiträge:



Diesen Artikel weiterempfehlen:






Schreibe einen Kommentar

Top